Der Wert des Körpers

Beim 3. Interdisziplinären FRIAS-Symposion diskutieren Forscher über Wertschätzung, Wertsteigerung und Wertverlust


Wasser, Kohlen- und Sauerstoff, ein paar chemische Elemente: Der Materialwert des menschlichen Körpers beträgt wenige Euro. Gleichzeitig ist das Geschäft mit Körpern und Körperteilen eine milliardenschwere Industrie, die – etwa in Form von kosmetischen Eingriffen oder Doping – eine verlockende Wertsteigerung verspricht.

Gegenwärtige Wertschöpfungsprozesse reichen vom individuellen Körperkult bis hin zur Gewinnmaximierung am kranken Körper. Der Frage, welche Formen der Wertschätzung und Wertschöpfung in Ökonomie und Politik, Kunst und Literatur sowie Geschichte und Medizin beschrieben werden können, gehen die Beiträge des 3. Interdisziplinären FRIAS-Symposions „Der Wert des Körpers“ nach. Die Veranstaltung findet von

Donnerstag, 13. Juni, bis Freitag, 14. Juni 2013, in der Aula
der Albert-Ludwigs-Universität, Platz der Universität 3, 79098 Freiburg,

statt. Mit Beiträgen aus Philosophie, Geschichte, Soziologie, Kunst-, Literatur- und Sportwissenschaft, Biologie, Medizin und Informatik bietet die Tagung ein breites Spektrum an Perspektiven auf den Körper. Das Symposion ist öffentlich, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Zu den Vortragenden gehören unter anderem die Philosophen Prof. Dr. Gunter Gebauer, Freie Universität Berlin, Prof. Dr. Petra Gehring, Technische Universität Darmstadt, und Prof. Dr. Hans-Peter Krüger, Universität Potsdam, der Mediziner Prof. Dr. Fritz von Weizsäcker, Schlosspark-Klinik Berlin, und der Wissenschaftsredakteur Dr. Werner Bartens, Süddeutsche Zeitung. Als künstlerischen Bestandteil des Symposions zeigt das Theater Freiburg die Tanzperformance „Show and Tell“ der in Zürich/Schweiz lebenden Choreografin Simone Aughterlony. Das Stück, das dem Verhältnis zwischen Reden und Handeln nachgeht, wird am 13. und 14. Juni 2013 jeweils ab 20 Uhr im Kleinen Haus des Theater Freiburg aufgeführt.

Karten sind beim Theater Freiburg erhältlich: www.theater.freiburg.de

Über Redaktion

Impressum Pflichtangaben gemäß § 5 TMG Inhaltlich verantwortlich ist: Ria Hinken Tel. +49 (0) 761 | 2852 7905 Mail: rh(at)konzepte-pr.de Umsatzsteuer-ID DE185565169 Verantwortlich i. S. d. P. Ria Hinken Wintererstr. 7, D-79104 Freiburg Mail: rh(at)konzepte-pr.de
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeine, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.