Fondation Beyeler beliebtestes Kunstmuseum der Schweiz

Fondation Beyeler blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2014

Das Ergebnis von genau 349‘531 Eintritten bestätigt die Fondation Beyeler als meistbesuchtes Kunstmuseum der Schweiz. Mit über 170‘000 BesucherInnen war Gerhard Richter der Publikumsmagnet von 2014.

Paul Gauguin La Vision du sermon, 1888 Die Vision der Predigt  Öl auf Leinwand, 72,2 x 91 cm Scottish National Gallery, Edinburgh *COPYRIGHT beachten

Paul Gauguin
La Vision du sermon, 1888
Die Vision der Predigt
Öl auf Leinwand, 72,2 x 91 cm
Scottish National Gallery, Edinburgh *COPYRIGHT beachten

Für den nächsten Höhepunkt sorgt die Ausstellung „Paul Gauguin“ mit 50 Meisterwerken des legendären französischen Künstlers, die am 8. Februar eröffnet wird.

Interessierten Besuchern empfehlen wir, sich jetzt schon online Karten zu bestellen.

Die Fondation Beyeler legte im Jahr 2014 mit 349‘531 Eintritten um 4.5% zu (2013: 334‘508). Das Jahresbudget wurde damit erreicht. Bei der Herkunft der BesucherInnen wurden programmbedingte Verschiebungen registriert, u.a. eine Steigerung um ca. 30% der Besucherzahlen aus dem deutschsprachigen Raum, was in erster Linie auf die Ausstellung „Gerhard Richter“ zurück zu führen ist. Dagegen zeichnete sich ein leichter Rückgang der BesucherInnen aus Südeuropa ab. Nahezu verdoppelt hat sich hingegen der Anteil der Besuche aus Übersee (+48.8%, 9‘264 Personen).

Stabil blieben die Zahlen der Führungen mit 1‘614 (im Vorjahr: 1‘671) und der Besuche von Schulklassen mit 602 (im Vorjahr: 599). Im Social Media-Bereich ist die Fondation Beyeler weiterhin führend unter den Schweizer Museen. 894‘065 Besuche zählte die Webseite der Fondation Beyeler, die Community der Facebook-Fans verstärkte sich um 50% und beträgt nun rund 40‘000 Followers. Der YouTube-Videokanal des Museums, der Interviews mit Künstlern und Kuratoren anbietet, erfuhr regen Zuspruch: die Zahl der Views stieg um 250% auf 119‘372.

Mit 170‘846 BesucherInnen wurde „Gerhard Richter“ zur bisher erfolgreichsten Ausstellung eines lebenden Künstlers in der Schweiz. Die Ausstellung „Gustave Courbet“ überschritt ebenfalls die 100‘000er Marke und schloss am 18. Januar bei einer Gesamtzahl von 115‘443 BesucherInnen. „Odilon Redon“ lockte 81‘326 Personen an.

Die umfassende Präsentation von Werken des britischen Malers Peter Doig läuft noch bis zum 22. März 2015.

Das Jahr 2014 war von Kooperationen geprägt: mit Art Basel und dem Theater Basel zur Live Art-Ausstellung „14 Rooms“; mit dem Zentrum Paul Klee für die erste Einzelausstellung mit Werken von Paul Klee in Russland im Moskauer Puschkin Museum; mit der Amsterdamer Nieuwe Kerk, die das Tryptichon In Memory of George Dyer von Francis Bacon aus der Sammlung Beyeler ausstellte; mit der international bekannten Künstlerin Marina Abramovic, die in der Fondation Beyeler die Performance-Ausstellung „The Artist is an Explorer“ kuratierte und eine weitere Performance-Arbeit am Stand des Museums an der Art Basel in Miami Beach präsentierte. Unter den vielen Höhepunkten im Veranstaltungsprogramm war ein seltener öffentlicher Auftritt des Komponisten Arvo Pärt, der kurz nach seiner Auszeichnung mit dem Praemium Imperiale an der Uraufführung seines Gerhard Richter gewidmeten Werkes im Museum teilnahm.

Auch für die Sammeltätigkeit des Museums war 2014 ein bemerkenswertes Jahr mit mehreren hochkarätigen Ankäufen, z.B. Werkgruppen von Gerhard Richter (4 Gemälde und eine Skulptur), Thomas Schütte (Skulpturen und Aquarelle) und Wolfgang Tillmans. Zusätzlich wurden einzelne Werke von Marlene Dumas, Sarah Morris, Wilhelm Sasnal und eine eigens für die Fondation Beyeler konzipierte Skulptur von Richard Serra akquiriert.

Auf die erfreuliche Bilanz von 2014 folgen die guten Aussichten für das Jahr 2015, das mit den Meisterwerken von Paul Gauguin beginnt und mit den Ausstellungen „Marlene Dumas“ und „Kasimir Malewitsch“ weitere Glanzpunkte bietet.

COPYRIGHT Fotos: Die Reproduktion ist nur im Zusammenhang mit der laufenden Ausstellung und während deren Dauer erlaubt. Jede weitergehende Verwendung – in analoger und in digitaler Form – bedarf einer Genehmigung durch die Rechtsinhaber. Ausgenommen davon ist der rein private Gebrauch.

Über Redaktion

Impressum Pflichtangaben gemäß § 5 TMG Inhaltlich verantwortlich ist: Ria Hinken Tel. +49 (0) 761 | 2852 7905 Mail: rh(at)konzepte-pr.de Umsatzsteuer-ID DE185565169 Verantwortlich i. S. d. P. Ria Hinken Wintererstr. 7, D-79104 Freiburg Mail: rh(at)konzepte-pr.de
Dieser Beitrag wurde unter Kunst abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.