Grenzenloses Surfen mit rechtlichen Limits

Köln, 24. September 2013. In immer mehr Großstädten beginnt der Aufbau eines freien und kostenlosen WLAN-Netzes. Was ist jedoch, wenn diese für etwas anderes genutzt werden, als für Twitter, Facebook und Co.? Wer ist rechtlich haftbar, wenn Musikstücke und Videos illegal aus dem Internet heruntergeladen werden? Der Partneranwalt von ROLAND Rechtsschutz, Kai Solmecke von der Siegburger Kanzlei Solmecke Rechtsanwälte, erläutert, was bei öffentlichen WLAN-Netzen in Städten zu beachten ist.

Kostenloses und freies WLAN-Netz nur nach Registrierung
Die Vorstellung, bald in jeder deutschen Großstadt in einem kostenlosen und freien WLAN-Netz surfen zu können, lässt viele Herzen höher schlagen. Hotspots in Fast Food-Restaurants und Kaffee-Bars sind bekannt und beliebt, ein flächendeckendes WLAN-Netz in einer Stadt gibt es jetzt in Düsseldorf und Pforzheim. Um die neu eingerichteten WLAN-Netze nutzen zu können, muss man sich mit Name und E-Mail-Adresse registrieren. So können illegale Handlungen im öffentlichen Netz einer Person direkt zugeordnet werden. „Die Anmeldung der Nutzer ist ein großer Vorteil für die Betreiber der WLAN-Netze, die bislang für die Verstöße im Internet mitverantwortlich gemacht werden können“, so Rechtsanwalt Kai Solmecke. Diese sogenannte Störerhaftung macht Betreiber eines WLAN-Netzes haftbar für das, was die Nutzer im Internet anstellen. Ob WLAN-Betreiber dieser Haftung entgehen können, ist noch nicht entschieden, die Registrierung könnte jedoch ein erster Schritt in diese Richtung sein. Eine Initiative zur Änderung dieses Gesetzes läuft derzeit, ein erster Änderungsvorschlag wurde vom Bundestag jedoch bereits abgelehnt.

Vorsicht beim Online-Banking
Verbrauchern bieten die neuen WLAN-Netze generell nur Vorteile. „Wer keine urheberrechtlich geschützten Inhalte herunterlädt, hat nichts zu befürchten”, so Kai Solmecke. „Auf seine Zugangsdaten sollte man jedoch genauso achtgeben, wie auf die Zugangsdaten zu seinem heimischen WLAN-Netz“, fügt der ROLAND-Partneranwalt hinzu. Besondere Vorsicht gilt beim Online-Banking: Noch ist unklar, ob die neuen Netze auch wirklich sicher sind.

Weitere Rechtstipps finden Sie auf unserer Internetseite unter http://www.roland-rechtsschutz.de/service/rundumsrecht/rechtstipps/

Über Redaktion

Impressum
Pflichtangaben gemäß § 5 TMG
Inhaltlich verantwortlich ist:
Ria Hinken

Tel. +49 (0) 761 | 2852 7905
Mail: rh(at)konzepte-pr.de

Umsatzsteuer-ID DE185565169

Verantwortlich i. S. d. P. Ria Hinken
Wintererstr. 7, D-79104 Freiburg
Mail: rh(at)konzepte-pr.de

Dieser Beitrag wurde unter Verbrauchertipps abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.