Vorsicht Chemikalien!

Die EU informiert

Vorsicht Chemikalien! Neues Online-Toolkit macht Arbeitnehmer und Arbeitgeber auf Gefahrenpiktogramme aufmerksam


Ein neues Toolkit, das die Änderungen bei der Kennzeichnung von chemischen Stoffen herausstellt, wurde heute von der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA) vorgestellt. Dies geschah als Teil eines Projekts, um das Bewusstsein für die neue Kennzeichnung von Chemikalien zu schärfen.
Das neue Online-Toolkit besteht aus dem Film „Vorsicht Chemikalien!“, einem Poster und einer Broschüre. Im Mittelpunkt steht dabei „Napo“, die Hauptfigur einer Trickfilmserie, mit der Themen der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes bei der Arbeit auf lustige und einprägsame Art und Weise vermittelt werden sollen.
Gegenwärtig werden in den Mitgliedstaaten im Rahmen eines global abgestimmten Systems schrittweise neue Gefahrenpiktogramme für chemische Produkte eingeführt. Neueste Untersuchungen der Europäischen Chemikalienagentur zeigen jedoch, dass viele dieser Piktogramme nicht erkannt oder nicht richtig verstanden werden. Das Toolkit soll Arbeitgeber und Arbeitnehmer auf die neuen Zeichen aufmerksam machen, damit sie die Bedeutung der Zeichen besser verstehen und zu ihrer eigenen Sicherheit bei der Arbeit beachten können.
Für rund 15% der Arbeitnehmer in Europa ist der Umgang mit Gefahrstoffen Teil ihrer täglichen Arbeit. Bei einigen dieser Stoffe kann ein einziger Kontakt ausreichen, um die Gesundheit eines Arbeitnehmers zu schädigen. Die Auswirkungen reichen von leichten Augen- und Hautreizungen bis hin zu Asthma, Beeinträchtigungen der Fortpflanzungsfähigkeit, Fehlbildungen und Krebs. Die EU-OSHA will sicherstellen, dass Arbeitnehmer und Arbeitgeber mit den neuen Gefahrenpiktogrammen zu chemischen Stoffen vertraut sind und Gefahrstoffe richtig handhaben.
Die EU-OSHA unterstützt die Europäische Kommission bei ihren Bemühungen, die Änderungen bei den Kennzeichnungsanforderungen und ihre Bedeutung in der Arbeitswelt besser bekannt zu machen. In einer speziellen Rubrik der Website stehen das Toolkit, verschiedene Schulungsmaterialien und Leitlinien zur Verfügung; weitere Informationen enthalten auch die häufig gestellten Fragen zu CLP (die EU-Verordnung über Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung) und REACH (Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe).
Links
Das Video „Napo in … Vorsicht Chemikalien!“ ansehen
Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung auf einen Blick
Häufig gestellte Fragen zu CLP, REACH und Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit

Über Redaktion

Impressum
Pflichtangaben gemäß § 5 TMG
Inhaltlich verantwortlich ist:
Ria Hinken

Tel. +49 (0) 761 | 2852 7905
Mail: rh(at)konzepte-pr.de

Umsatzsteuer-ID DE185565169

Verantwortlich i. S. d. P. Ria Hinken
Wintererstr. 7, D-79104 Freiburg
Mail: rh(at)konzepte-pr.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeine, Gesundheit, Verbrauchertipps, Wirtschaft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.