Begleitprogramm zur Ausstellung „GegenKunst“

Twittern Sie mit ! Fragen können Sie direkt über
Kunstvermittlung / Twitter @Pinakotheken #GegenKunst stellen

Anlässlich der Ausstellung GegenKunst diskutieren führende Experten den Umgang mit dem schwierigen Erbe nationalsozialistischer Kunst und die Herausforderung für unseren Kanon der Moderne. Wie haben die Ausstellungen „Entartete Kunst“ und die „Großen Deutschen Kunstausstellungen“ unsere Vorstellung von moderner Kunst geprägt? Bedarf sie der Korrektur? Sollte man Kunst des Nationalsozialismus in einem Kunstmuseum überhaupt präsentieren? Sind Tabuisierungen von NS-Kunst eigentlich noch zeitgemäß? Diesen und weiteren Fragen widmen sich Kunsthistoriker, Historiker und Journalisten in einer Podiumsdiskussion, die zugleich die Auftaktveranstaltung für eine Vortragsreihe zur Ausstellung GegenKunst bildet und zum Dialog über den Umgang mit NS-Kunst in München anregt.

 
Podiumsdiskussion
DO 02.07. | Ernst von Siemens-Auditorium in der Pinakothek der Moderne | 18.30 | Eintritt frei

Magnus Brechtken (Institut für Zeitgeschichte München – Berlin)
Christian Fuhrmeister (Zentralinstitut für Kunstgeschichte, München)
Stefan Koldehoff (Deutschlandfunk, Köln)
Julia Voss (Frankfurter Allgemeine Zeitung)
Silke Wenk (Universität Oldenburg)
Christoph Zuschlag (Universität Koblenz-Landau)

Einführung und Moderation:
Oliver Kase (Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Pinakothek der Moderne, München)

Vorträge
DO 09.07. | Christian Fuhrmeister (Zentralinstitut für Kunstgeschichte, München)
»Adolf Zieglers Werke. Kunst oder historisches Zeugnis?«

DO 08.10. | Susanne Rolinek (Salzburg Museum)
»Josef Thorak. Der Bildhauer im Nationalsozialismus«

DO 15.10. | Reinhard Spieler (Sprengel Museum Hannover)
»Angesichts der Gewalt. Beckmanns ›education sentimentale‹ während des Nazi-Regimes«

DO 29.10. | Martin Hammer (University of Kent, Canterbury)
»Francis Bacon’s ›Crucifixion‹: The presence of the Nazi past‹ Vortrag in englischer Sprache

Ernst von Siemens-Auditorium in der Pinakothek der Moderne | 18.30 | Eintritt frei

Kunstvermittlung / Twitter @Pinakotheken
Stellen Sie uns Ihre Fragen zur Ausstellung, schriftlich an der Informationstheke in der Pinakothek der Moderne, oder über Twitter @Pinakotheken, #GegenKunst. Unter dem Motto »Diskutieren statt führen« widmen sich Experten und Gäste jede Woche mit Ihnen vor den Werken der Ausstellung einer Frage des Tages.
 
Ab Juli jeden DO, 17.30 | Treffpunkt: Saal 11, Pinakothek der Moderne

Über Redaktion

Impressum
Pflichtangaben gemäß § 5 TMG
Inhaltlich verantwortlich ist:
Ria Hinken

Tel. +49 (0) 761 | 2852 7905
Mail: rh(at)konzepte-pr.de

Umsatzsteuer-ID DE185565169

Verantwortlich i. S. d. P. Ria Hinken
Wintererstr. 7, D-79104 Freiburg
Mail: rh(at)konzepte-pr.de

Dieser Beitrag wurde unter Kunst abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.