Bildung in Deutschland 2022: weniger Schulen, mehr Kitas, weniger Auszubildende, mehr Bildungspersonal

Buchcover Bildung in Deutschland 2022

Kindertagesbetreuung und Hochschulen wachsen, weniger Abiturient:innen, hohes Teilnehmer:innenniveau in der Weiterbildung und ein erheblicher Rückgang bei den Auszubildenden: Wie sich das Bildungsland Deutschland entwickelt, bildet der Bericht „Bildung in Deutschland 2022“ in Daten und Analysen ab. Zum 9. Mal wertet die Autor:innengruppe Bildungsberichterstattung, die mit Wissenschaftler:innen renommierter wissenschaftlicher Einrichtungen und statistischer Ämter besetzt ist, in ihrem Bericht Daten aus allen Bildungsbereichen Deutschlands aus. Grundlage der Berichterstattung sind repräsentative und fortschreibbare Daten aus amtlichen Quellen und sozialwissenschaftlichen Erhebungen. Die Analysen umfassen sowohl die institutionalisierte Bildung von Kita bis Hochschule und Weiterbildung als auch Facetten der non-formalen Bildung und des informellen Lernens und machen Bildungsverläufe, Kompetenzentwicklungen und Erträge in allen Bildungsbereichen sichtbar.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildung, Buchankündigungen, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Zusätzlich 13.500 Lehrkräfte und 11.400 Erzieher notwendig

Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine hat bisher rund 5,9 Millionen Menschen zur Flucht gezwungen

Aufgrund des Kriegs in ihrem Heimatland dürften sich mindestens 3,5 Prozent der ukrainischen Kinder und Jugendlichen inzwischen in Deutschland aufhalten. Damit sie einen Platz in Schulen und Kindergärten finden, werden zusätzlich rund 13.500 Lehrkräfte und 11.400 Erzieher benötigt. Das zeigt eine aktuelle Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW).

Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine hat bisher rund 5,9 Millionen Menschen zur Flucht gezwungen. Rund 610.000 von ihnen sind bisher in Deutschland registriert. Dabei handelt es sich vor allem um Frauen und Kinder. So dürften sich inzwischen mindestens 3,5 Prozent der ukrainischen Minderjährigen hierzulande aufhalten. Aktuelle IW-Berechnungen zeigen, was das für das deutsche Bildungssystem bedeutet.  

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildung, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

cep sieht Europa an gefährlichem Scheideweg

Die Europäische Union taumelt von einer Krise in die nächste

Berlin/Paris/Rom Wirtschaftlicher Wohlstand und demokratischer Konsens sind gefährdet wie selten zuvor. Das Centres for European Policy Network (cep) fordert vor diesem Hintergrund rasche Reformen und mehr denn je ein Europa unterschiedlicher Geschwindigkeiten. Andernfalls drohe irreversibler politischer, ökonomischer und technologischer Rückschritt.

„Europa steht an einem gefährlichen Scheideweg“, sagt Professor Henning Vöpel, Vorstand und Direktor der Berliner Denkfabrik mit Partnerinstituten in Paris und Rom. Angesichts der unterschiedlichen Dynamiken müsse schnell gehandelt werden, da sich das schmale Fenster für Reformen schließen und kostbare Zeit aufgrund mangelnder politischer Vorstellungskraft und Führung vergeudet werden könnte. „Nichts zu tun, könnte sich als der größte Fehler erweisen“, betont Vöpel. 

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeine, Politik, Pressemitteilungen, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

COSMO und WDR Feature Redaktion rollen rassistische Kriminalfälle auf

Schwarz Rot Blut | ab 01.06.2022 | WDR online / Podcast

Bild zeigt verschiedene Fotos
© WDR/Cosmo
© WDR/Cosmo

Im Sommer 1987 betritt der iranische Geflüchtete Kiomars Javadi einen Tübinger Supermarkt. Dort wird ihm Ladendiebstahl vorgeworfen, die Situation eskaliert und kurze Zeit später wird er von einem Angestellten in den Würgegriff genommen. 18 Minuten lang. Kiomars Javadi stirbt. Obwohl dieser Fall damals bundesweit Aufmerksamkeit erregt, gerät er in Vergessenheit. Der Mord am US-Amerikaner George Floyd weckt die Erinnerungen an Kiomars Javadi und wirft in Tübingen erneut die Frage auf: War Rassismus im Spiel?

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen, TV + Hörunk | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Finanzielle Entlastung für Galerien

Aussteller der art KARLSRUHE profitieren von Förderbescheid

Karlsruhe, 24.05.2022 – Im Rahmen des Rettungs- und Zukunftsprogramms Neustart Kultur hat die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) Fördermittel für den Kulturbereich zur Verfügung gestellt. Als bedeutsame Branchenmesse kann sich die 19. Ausgabe der art KARLSRUHE – Klassische Moderne und Gegenwartskunst (7.- 10. Juli 2022) über einen positiven Förderbescheid freuen. Von dieser Nachricht profitieren in Karlsruhe die ausstellenden Galerien in Form von rabattierten Standmieten, denn die Fördersumme wird vollständig an die Aussteller weitergegeben.

Bei der art KARLSRUHE 2022 lässt sich Kunst wieder vor Ort erleben. Credit: Messe Karlsruhe / Jürgen Rösner

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunst, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Stadt Freiburg erhält den „Nationalen Preis – Bildung für nachhaltige Entwicklung“

Die Bildung für nachhaltige Entwicklung will Menschen darin befähigen, zukunftsorientiert zu denken und zu handeln

Foto von der Preisverleihung am Mittwoch, 18. Mai, in Berlin. Von links: Staatssekretär Jens Brandenburg, Johanna Gans- Raschke und Hartmut Allgaier von der Stabsstelle Freiburger Bildungsmanagement und Maria Böhmer, Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission.
Bildquelle: Freiburger Bildungsmanagement.

Foto von der Preisverleihung am Mittwoch, 18. Mai, in Berlin. Von links: Staatssekretär Jens Brandenburg, Johanna Gans- Raschke und Hartmut Allgaier von der Stabsstelle Freiburger Bildungsmanagement und Maria Böhmer, Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission.
Bildquelle: Freiburger Bildungsmanagement.

Die Stadt Freiburg hat den „Nationalen Preis – Bildung für nachhaltige Entwicklung“ erhalten. In Berlin überreichten Staatssekretär Jens Brandenburg und die Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission, Professorin Maria Böhmer, dem Leiter der Stabsstelle Freiburger Bildungsmanagement, Hartmut Allgaier, den Preis in der Kategorie Bildungslandschaften. Der Preis wurde dieses Jahr erstmals vergeben und ist mit 10.000 Euro dotiert. Mit dem Preisgeld soll der Aktionstag „Nachhaltigkeit (er-)leben“ am 24. September im Stadtgarten Freiburg veranstaltet werden.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildung, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Städtischer Empfang im Stadttheater für SC Freiburg am Sonntag, 22. Mai, dem Tag nach dem DFB- Pokalfinale

Fanfest mit Präsentation der Mannschaft ab 20 Uhr auf dem Platz der Alten Synagoge

Eintrag ins Goldene Buch der Stadt im Winterer-Foyer

Das Foto zeigt einen roten Stoffbeutel mit dem Logo des SC Freiburg

Egal ob mit oder ohne Pokal: Die Stadt Freiburg wird am kommenden Sonntag dem Sport-Club Freiburg mit einem Empfang im Winterer Foyer des Stadttheaters sowie mit einem großen Fanfest zu ihrem großartigen sportlichen Erfolg gratulieren. Zu dem Empfang mit Eintrag ins Goldene Buch der Stadt hat Oberbürgermeister Martin Horn eingeladen. Wegen baulicher Behinderungen auf dem Rathausplatz und dem großen zu erwartenden Andrang auf dem Platz, wird der Empfang nicht wie in so einem Fall üblich im Rathaus und auf dem Rathausbalkon stattfinden.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeine, Pressemitteilungen, Sport | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Metadaten: Ungeahnt wertvoll

Daten sind im Internet eine der wertvollsten Währungen

Internetkonzerne sammeln jeden noch so kleinen Datenschnipsel und setzen daraus detaillierte Profile ihrer Nutzer und Kunden zusammen. Einen gerne unterschätzten Anteil haben dabei auch die sogenannten Metadaten, also quasi die Daten über die Daten. Was es damit auf sich hat, welche Daten gesammelt und wofür sie genutzt werden, erklärt SpardaSurfSafe, eine Initiative der Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank Baden-Württemberg.

Das Bild zeigt Metadaten
pexels-pixabay-270373

Als Janet Vertesi, Soziologin an der Princeton Universität, schwanger wurde, beschloss sie, sich auf ein Experiment einzulassen. Sie wollte ihre Schwangerschaft vor all den Bots, KIs und anderen Datensammlern in Online-Shops und in den sozialen Medien geheim halten. Sie stellte sich die Frage, ob sie es neun Monate lang durchhalten könnte, keine Informationen preiszugeben, die darauf schließen lassen, dass sie ein Kind erwartet. Das bedeutete: keine Anschaffungen für das Kind oder die werdende Mutter im Internet über die eigenen Accounts, keine Google-Suche nach verwandten Themen oder Produkten, keine Nutzung von Treueprogrammen oder Kreditkarten, keine Posts in den sozialen Medien – auch nicht von Freunden, die einen taggen könnten. Als Soziologin mit einem technischen Schwerpunkt wusste Vertesi, worauf sie zu achten hatte. Und trotzdem geriet das Experiment schnell zur Herausforderung. Auch wenn es ihr am Ende gelang, fühlte sie sich zwischenzeitlich wie eine Kriminelle, die ein Verbrechen zu vertuschen versucht. Über ihre Erfahrungen in dieser Zeit hat sie bereits im Jahr 2014 im Time Magazin berichtet.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Digitalisierung, IT - Internet, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Fondation Beyeler zeigt erstmals neue Werke von Gerhard Richter

25 Jahre Fondation Beyeler

Abbildung: Gerhard Richter, 5.1.2022 (7), 2022, Glasmalfarben auf Papier, 21 x 29,7 cm
© Gerhard Richter 2022. Foto: farbanalyse, Köln
Abbildung: Gerhard Richter, 5.1.2022 (7), 2022, Glasmalfarben auf Papier, 21 x 29,7 cm 
© Gerhard Richter 2022. Foto: farbanalyse, Köln

Gerhard Richter (*1932, lebt und arbeitet in Köln) gehört zu den bedeutendsten Künstlern der Gegenwart. In den fast siebzig Jahren seiner künstlerischen Tätigkeit hat er ein Oeuvre hervorgebracht, das sich durch thematische und stilistische Vielfalt auszeichnet. Aus Anlass seines 90. Geburtstags präsentiert die Fondation Beyeler zwei Ausstellungsräume mit Sammlungswerken und Leihgaben, die Richters Schaffen gewidmet sind. In einem vom Künstler selbst konzipierten Raum ist erstmals eine neue Serie von Arbeiten auf Papier zu sehen. Sie umfasst insgesamt 31 kleinformatige, abstrakte Werke, die im Januar 2022 entstanden sind, sowie 31 Fotografien davon als Auflage mit dem Titel «mood».

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunst, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

ComicInvasion 2022 / Internationaler Museumstag

Am 14. und 15. Mai kommt das Comic-Festival „ComicInvasion“ wieder ins Museum für Kommunikation Berlin. Der Eintritt ist kostenlos.

Das Museum für Kommunikation Berlin eröffnet den Comic-Sommer – und feiert den internationalen Museumstag! Über 60 Künstler:innen und Verlage zeigen ihre Werke in der „Artist Alley“ im Lichthof, flankiert von einem spektakulären Programm: Spannende Lesungen und Diskussionen auf der Bühne , mit Gebärdendolmetscherin und teils im Live-Stream. Dazu Comics zum Anziehen im Cosplay-Workshop und Spaß für die ganze Familie bei unserem Live-Action-Comic-Quiz. 

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medien, Pressemitteilungen, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar