Brexit geht in Phase 2

Wird ein Soft-Brexit gelingen?

BrexitEin Übergangsabkommen mit London soll Zeit gewinnen und einen „soften Brexit“ ermöglichen. Nach einer Einigung über Freizügigkeit und finanzielle Beiträge wird die Ratifizierung in allen 28 Staaten das größte Risiko sein.

Die Staats- und Regierungschefs der EU haben heute beschlossen, die zweite Phase der Brexit-Verhandlungen zu eröffnen. Die EU geht nun auf einen Vorschlag Theresa May’s ein, und will mit London ein Übergangsabkommen verhandeln. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wohnungsbau rückläufig: Ein Minus von 7,3 %

Genehmigte Wohnungen von Januar bis Oktober 2017:

Ein Minus von 7,3 % gegenüber Vorjahreszeitraum

Statistik: Baugenehmigungen von Wohnungen nach GebäudeartenWiesbaden (ots) – Von Januar bis Oktober 2017 wurden in Deutschland 7,3 % oder 22 400 weniger Baugenehmigungen von Wohnungen insgesamt erteilt als in den ersten zehn Monaten 2016. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, wurde von Januar bis Oktober 2017 der Bau von insgesamt 286 300 Wohnungen genehmigt. Darunter fallen alle Genehmigungen für Baumaßnahmen zur Erstellung neuer sowie an bestehenden Wohn- und Nichtwohngebäuden. Im Dreimonatsvergleich nahm die Zahl der genehmigten Wohnungen von August bis Oktober 2017 im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 8,6 % ab. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Satirische Jahresrückblicke im ZDF

ZDF präsentiert satirische Jahresrückblicke

Wer bekommt die „Goldenen Vollpfosten 2017“?

Oliver Welke Copyright: ZDF/Willi Weber

Oliver Welke
Copyright: ZDF/Willi Weber

Mit seinen satirischen Formaten blickt das ZDF am Freitag, 15. Dezember, auf das Jahr 2017 zurück. Zunächst um 22.45 Uhr mit „heute-show – Der Jahresrückblick“ und im Anschluss, um 23.30 Uhr, mit „Der satirische Jahresrückblick 2017“ der „Frontal 21“-Autoren Werner Doyé und Andreas Wiemers.

Wahlen, Populismus, Jamaikaträume – ein Jahr voller welt-, europa- und bundespolitischer Ereignisse liegt hinter uns. Die „heute-show“ lässt alles noch einmal Revue passieren. Zur letzten Ausgabe im Jahr mit der Verleihung der „Goldenen Vollpfosten“ erwartet Oliver Welke Tina Hausten, Birte Schneider, Gernot Hassknecht, Ulrich von Heesen, Albrecht Humboldt und Sebastian Pufpaff.

In ihrem „satirischen Jahresrückblick“ präsentieren im Anschluss Werner Doyé und Andreas Wiemers, bekannt aus ihrer wöchentlichen „Frontal 21“-Rubrik „Toll“, Jahresbestleistungen aus Politik, Gesellschaft und Sport. Zu sehen ist, wie Martin Schulz im TV-Duell den Videobeweis fordert, Helene Fischer den deutschen Fußball rettet und Christian Lindner aus Versehen mit sich selbst koaliert. Wie funktioniert die Abschalteinrichtung von Angela Merkel? Wer digitalisiert Alexander Gaulands Hundekrawatte? Doyé und Wiemers stellen die wichtigsten Fragen zum Jahr 2017.

Am darauffolgenden Mittwoch, 20. Dezember, sorgt Urban Priol um 22.15 Uhr mit seinem Jahresrückblick „Tilt! – Tschüssikowski 2017“ für ein weiteres Highlight. Der unterfränkische Spitzenkabarettist nimmt alle bedeutsamen politischen und gesellschaftlichen Ereignisse der vergangenen zwölf Monate aufs Korn.

Veröffentlicht unter TV + Hörunk | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fondation Beyeler: Open Studio für Kreative

Der Veranstaltungstipp im Dezember: Das Open Studio für Kreative beschäftigt sich mit Paul Klee und seinen Farben, Techniken und Materialien

Open Studio, Foto: Fondation Beyeler

Foto: Fondation Beyeler

Das Open Studio wurde während der Sommerausstellung „Wolfgang Tillmans“ lanciert. Jung und Alt setzen sich kreativ mit den Themen der aktuellen Ausstellung auseinander. Auch zu „Paul Klee“ öffnet die Fondation Beyeler ihre Ateliers allen, die Lust an Kunst und Gestaltung haben und malerisch tätig werden möchten. In der Adventszeit stehen sie jeweils von Freitag bis Sonntag, 14 bis 18 Uhr allen offen – auch dieses Wochenende, bereits ab heute Freitag, 8. bis Sonntag 10. Dezember 2017. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunst, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Digitale Souveränität im ZKM

Konferenz im Rahmen der Ausstellung „Open Codes“

In George Orwells 1984 war es eine Dystopie, dass jeder Raum kameraüberwacht war. Heute können wir nicht mehr sicher sein, wohin private Geheimnisse übertragen werden.

NSA gibt offen Wirtschaftsspionage zu

Die NSA soll ca. 30.000 Mathematiker beschäftigen. Wikipedia gibt ca. 40.000 Mitarbeiter insgesamt an

In früheren Zeiten haben Industriespione mit getarnten Kleinstkameras Blaupausen fotografiert. Heute wissen wir nicht mehr, wer die Inhalte von vernetzten Unternehmensrechnern kennt.Früher mussten Truppen ein Land erobern. Heute genügt die Kontrolle über unsere digitale Infrastruktur.

Kann ich ausschließen, dass jemand mitliest, jetzt in diesem Augenblick, da ich diesen Text tippe – nicht online, sondern an meinem Computer zu Hause? Ist die digitale Infrastruktur in irgendeiner Weise vertrauenswürdig? Die meisten Menschen verneinen diese Fragen. Aber unternehmen sie etwas dagegen? Oder ist es allen einfach nur egal? Wir sollten uns ernsthaft fragen, ob es keine andere Lösung gibt. Eine, die uns eine vertrauenswürdige Infrastruktur zur Verfügung stellt. Und was bedeutet das dann für Hersteller, Betreiber und Endnutzer? Wann und wo sollte die Politik regulierend eingreifen, wo nicht? Welche gesellschaftlichen Gefahren sind absehbar, wenn wir nichts tun?

Auf der Veranstaltung „Digitale Souveränität“ sprachen am 2. Nov. 2017 im ZKM in Karlsruhe Vertreter von Wissenschaft, Wirtschaft und Politik zum ThemaDigitale Souveränität im ZKM

Die Vorträge begannen mit einem Beitrag von Prof. Dr. Wolf-Dieter Lukas. Da es zum Zeitpunkt seines Vortrages nur eine geschäftsführende Bundesregierung gab, musste sich Lukas nicht an den offiziellen Kurs des Ministeriums halten und konnte so auch seine eigene Meinung in den Vortrag einfließen lassen. Den Unterschied zwischen Meinung und offiziellem Kurs konnten die Teilnehmer allerdings nicht heraushören. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Datenschutz, Gesellschaft, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Auszeichnungen für Unternehmen, Schulen und Verlage

Staatssekretärin Gleicke zeichnet Unternehmen,
Schulen und Verlage mit dem SCHULEWIRTSCHAFT-
Preis aus

Das bundesweite Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT prämierte Unternehmen, Schulen und Verlage im Wettbewerb „Das hat Potenzial!“ für ihr herausragendes Engagement an der
Schnittstelle Schule und Beruf sowie innovative Lehr-und Lernmedien zur ökonomischen Bildung. In diesem Jahr nahmen rund 100 Unternehmen, Verlage und Schulen am Wettbewerb teil. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Pressemitteilungen, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Jugendämter leiten immer häufiger Heimerziehung ein

Statistisches Bundesamt

WIESBADEN – Für 53 300 Kinder oder Jugendliche in Deutschland haben die Jugendämter im Jahr 2016 eine Erziehung in einem Heim oder in einer anderen betreuten Wohnform eingeleitet. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) zum Internationalen Tag der Kinderrechte mitteilt, waren das 20 % mehr neue Heimerziehungen als im Vorjahr. Im Vergleich zu 2014 betrug der Zuwachs sogar 50 %. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Glosse | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Menschen mit Migrationshintergrund haben Nachteile

Integrationsindikatoren 2005-2016: Menschen mit Migrationshintergrund haben weiterhin Nachteile

Panorama mit großer Gruppe von vielen Leuten verschiedener Berufe mit und ohne Migrationshintergrund. Foto: fotolia

Panorama mit großer Gruppe von vielen Leuten verschiedener Berufe mit und ohne Migrationshintergrund. Foto: fotolia

WIESBADEN – Menschen mit Migrationshintergrund unterscheiden sich in der Bildung, auf dem Arbeitsmarkt und beim Einkommen weiterhin deutlich von Menschen ohne Migrationshintergrund. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, bestehen bei einigen zentralen Integrationsindikatoren die Unterschiede zwischen Personen mit und ohne Migrationshintergrund seit 2005 unverändert fort. Die Integrationsindikatoren sind Bestandteil der regelmäßigen Integrationsberichterstattung der Bundesregierung. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Welt der Wunder TV baut eigene Blockchain-Lösung

Welt der Wunder TV realisiert die weltweit erste Blockchain-Lösung für den internationalen Handel von Medienlizenzen

Für den Handel auf der Plattform wird eine eigene Kryptowährung mit dem Namen MILC (für MIcro Licensing Coin) platziert und vorab im Rahmen eines international ausgerichteten Token Sales/ ICO (Initial Coin Offering) emittiert. Partner des Projekts sind die Swisscom sowie die SwissTXT, die Technik-Tochter des Schweizer Fernsehens.

Welt der Wunder TV realisiert die weltweit erste Blockchain-Lösung für den internationalen Handel von Medienlizenzen. Für den Handel auf der Plattform wird eine eigene Kryptowährung mit dem Namen MILC (für MIcro Licensing Coin) platziert und vorab im Rahmen eines international ausgerichteten Token Sales/ ICO (Initial Coin Offering) emittiert. Partner des Projekts sind die Swisscom sowie die SwissTXT, die Technik-Tochter des Schweizer Fernsehens. Weiterlesen

Veröffentlicht unter IT - Internet, Pressemitteilungen, TV + Hörunk | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht

Das Statistisches Bundesamt meldete am

19,7 % der Bevölkerung Deutschlands von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht – Anteil EU-weit bei 23,5 %

Armut oder soziale Ausgrenzung Wiesbaden (ots) – Während der Anteil der von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedrohten Bevölkerung in der Europäischen Union (EU) im Jahr 2016 durchschnittlich bei 23,5 % lag, betrug dieser Anteil in Deutschland 19,7 %. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach den Ergebnissen der Erhebung LEBEN IN EUROPA (EU-SILC) weiter mitteilt, waren in Deutschland 16 Millionen Menschen von Armut oder sozialer Ausgrenzung betroffen.
Veröffentlicht unter Allgemeine | Hinterlasse einen Kommentar