Lesbische Lebenswelten zwischen 1920 und 1970

Interdisziplinäres Forschungsprojekt von Heidelberger und Freiburger Wissenschaftlerinnen

Wie lebten Frauen, die Frauen begehrten, in den Jahren zwischen 1920 und 1970? Auf welche Hindernisse und Diskriminierungen stießen sie insbesondere während der Zeit des Nationalsozialismus und welche Nachwirkungen hatten diese Verfolgungen und Ausgrenzungen in der Zeit nach 1945? Konnte es gelingen, innerhalb der von Politik, Recht, Gesellschaft und Wissenschaft gesetzten Normen nicht-normative Lebensentwürfe zu realisieren? Diesen Fragen gehen Wissenschaftlerinnen der Universitäten Heidelberg und Freiburg in einem interdisziplinären Forschungsprojekt zu lesbischen Lebenswelten im deutschen Südwesten nach. Das baden- württembergische Wissenschaftsministerium fördert das Vorhaben, das von Prof. Dr. Katja Patzel-Mattern und Prof. Dr. Karen Nolte (Heidelberg) sowie Prof. Dr. Sylvia Paletschek (Freiburg) geleitet wird, mit rund 200.000 Euro.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

Arbeitnehmereigenschaft von „Crowdworkern“

Das Urteil des Bundesarbeitsgerichtes zu Crowdworkern wird Auswirkungen haben

Die tatsächliche Durchführung von Kleinstaufträgen („Mikrojobs“) durch Nutzer einer Online-Plattform („Crowdworker“) auf der Grundlage einer mit deren Betreiber („Crowdsourcer“) getroffenen Rahmenvereinbarung kann ergeben, dass die rechtliche Beziehung als Arbeitsverhältnis zu qualifizieren ist.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Überwinden Sie die Schockstarre!

Verbale Attacken

Von Iris Zeppezauer

Buchcover contra! von Iris Zeppezauer

Sie sind perfekt auf Ihre Präsentation, auf Ihr Meeting vorbereitet. Doch dann kommt er: dieser eine verbale Angriff, der Ihnen die Luft nimmt. Aus Schockstarre wird Panik, aus Panik wird Blackout. Alles, was Ihnen noch einfällt, ist ein ausweichendes Herumdrucksen oder eine Rechtfertigung. Erst eine Stunde später fällt Ihnen ein, was Sie sagen hätten können. „Hätte ich doch!“ nagt es noch lange an Ihnen.

Der ungeduldige Kunde

So ging es Martin, Seniorberater im Finanzbereich. Er präsentiert gerne, sein Job macht ihm Spaß. Martin ist stets gut vorbereitet. Auch diesmal, als er vor einem Schlüsselkunden präsentiert. Von Anfang an bemerkt Martin, dass der Kunde genervt wirkt. Mitten in der Präsentation fährt in der Kunde plötzlich an: „Kommen Sie bitte zum Punkt. Bei Ihrem Tempo sitzen wir morgen noch da!“ Martin ist völlig irritiert und weiß nicht, was er sagen soll. Kurzfristig erstarrt er, dann verliert er seinen roten Faden, seine Souveränität kommt ihm abhanden. Hinterher ärgert er sich. Hätte er doch eloquent und sicher reagiert!

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buchankündigungen | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Riskante Kühlung

Vulkane liefern die Blaupause: Bei ihren Ausbrüchen stoßen sie große Mengen Schwefeldioxid aus und kühlen so das Klima

Als ein Mittel des Geoengineerings diskutieren Fachleute daher, die Erderwärmung durch gezielte Freisetzung des Gases einzudämmen. Ob das funktionieren würde und welche Gefahren damit verbunden sind, untersucht Ulrike Niemeier vom Max-Planck-Institut für Meteorologie in Hamburg.

Der Ausbruch des Pinatubo war gewaltig. Als der philippinische Vulkan im Juni 1991 seine Kuppe absprengte, erhob sich eine gigantische Aschewolke in den Himmel. Sie tauchte die Insel Luzon mitten am Tage in Finsternis. Auf eine Fläche von der Größe Baden Württembergs, Bayerns und Hessens zusammen regneten Unmengen von Asche herab. Sie begrub Straßen und Gebäude unter einer teils meterhohen Schicht. Hunderte Menschen starben, Zehntausende verloren ihr Zuhause. Die Eruption war so stark, dass Asche und Gase bis in die Stratosphäre gerissen wurden, dreimal so hoch, wie Verkehrsflugzeuge fliegen. Mehrere Stunden lang bebte der Berg. In dieser Zeit spuckte er acht Millionen Tonnen Schwefeldioxid-Gas aus. In wenigen Tagen verteilte sich das Gas mit den weiträumigen Luftströmungen in der Stratosphäre über die gesamte Nordhalbkugel. Und das führte zu einem interessanten Phänomen: Auf der Erde wurde es kühler.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Klima, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

„10 Jahre Politik des Gehörtwerdens“: Bürger-Dialog stärkt Demokratie

Bürgerbeteiligung fördert Zufriedenheit mit der Demokratie. Das gilt besonders für Baden-Württemberg – mit Luft nach oben.

Zufriedenheit mit dialogischer Bürgerbeteiligung fördert die Zufriedenheit mit der Demokratie - so eine Studie der Universität Hohenheim. | Bildquelle: Universität Hohenheim
Zufriedenheit mit dialogischer Bürgerbeteiligung fördert die Zufriedenheit mit der Demokratie – so eine Studie der Universität Hohenheim. | Bildquelle: Universität Hohenheim

Studie der Universität Hohenheim. Zufriedenheit mit dialogischer Bürgerbeteiligung fördert die Zufriedenheit mit der Demokratie. Die Bürgerinnen und Bürger in Baden-Württemberg liegen dabei über dem Bundesdurchschnitt. Aber sie fordern mehr. Das ist das Ergebnis einer Studie von Kommunikationswissenschaftlern der Universität Hohenheim in Stuttgart. Für ihre repräsentative Umfrage haben sie im Februar 2021 insgesamt 4.066 Menschen befragt. Präsentation der Studie unter www.uni-hohenheim.de/uploads/media/2021-03_Buergerbeteiligung2.pdf

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Politik, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Keukenhof darf am 20. März nicht öffnen

Keine gute Nachricht für Tulpenliebhaber:innen

Der Keukenhof i Holland ist ein Tulpenparadies. Die bunte Vielfalt ist eine Augenweide
Eine bunte Tulpenpracht, die das Auge erfreut.

In der vergangenen Periode hat der Keukenhof alle Vorbereitungen getroffen, um den berühmten Blumenpark öffnen zu können. Der Keukenhof ist schon seit langem mit verschiedenen Regierungsbehörden im Gespräch und ist überzeugt, dass der Blumenpark für die Besucher auf sichere Weise geöffnet werden kann. Die Niederlande befinden sich aufgrund des Coronavirus immer noch in einem Lockdown und der Aufbau des Keukenhofs im Jahr 2021 wurde entsprechend angepasst.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen, Reisen | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Luca App kann sofort in Freiburg von Handel, Gastronomie, Dienstleistungen und Veranstaltern genutzt werden

Gesundheitsamt hat Test zu Luca erfolgreich abgeschlossen

OB Horn: „App ist ein weiterer Baustein zur Bekämpfung der Pandemie. Der Erfolg hängt davon ab, dass viele Beteiligte sie künftig nutzen“

Das Bild zeigt die Luca App

Die Luca App kann sofort von den Freiburgerinnen und Freiburgern genutzt werden. Das Gesundheitsamt als offizieller Pilotlandkreis in Baden-Württemberg hat die erforderlichen Tests abgeschlossen. Viele Geschäfte, Institutionen und Betriebe in Freiburg freuen sich bereits darauf, die App einzusetzen.

Oberbürgermeister Martin Horn begrüßt die Einführung der App. „Wir freuen uns, dass die App in Freiburg ab sofort genutzt werden kann. Sie ist ein weiterer Baustein zur Bekämpfung der Pandemie und Normalisierung unseres Lebens. Der Erfolg dieser App hängt allerdings entscheidend davon ab, dass sie von vielen Beteiligten, sowohl Kundinnen und Kunden, Geschäften und Institutionen angewandt wird. Unser aller Ziel ist es, so mögliche Öffnungen in Einzelhandel, Gastronomie und Kultur zu unterstützen.“

Die Luca-App soll auch bei der künftigen Öffnung der Museen und der Stadtbibliothek eingesetzt werden.

Die App soll mit der Datenübermittlung die Gesundheitsämter bei der Kontaktnachverfolgung entlasten. Ihre Funktion ist leicht erklärt: Statt wie bisher die Kontaktdaten bei jedem Restaurantbesuch oder bei jeder Veranstaltung auf Papier zu hinterlassen, sollen QR-Codes den Austausch automatisieren. Im Falle einer Corona-Infektion übermittelt die App die Daten direkt und sicher an das zuständige Gesundheitsamt und erleichtert damit die Kontaktnachverfolgung. Auch für private Treffen kann die App eingesetzt werden.

OB Horn dankt dem Gesundheitsamt für die gute Zusammenarbeit bei der Testung und Einführung der App.

Veröffentlicht unter Allgemeine, Digitalisierung, Gesellschaft, Gesundheit, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Freiburg weiterhin in Spitzenposition durch zweitniedrigste 7-Tage-Inzidenz in ganz Baden- Württemberg

Verwaltung befürwortet die zügige Einführung einer App

Stadt geht über Empfehlungen von Land und Bund hinaus und empfiehlt vorübergehend erweiterte Schnelltests bei Kontaktpersonen der Kategorie 2

Verwaltung befürwortet die zügige Einführung einer App

Impfungen im Zentralen Impfzentrum (ZIZ) laufen auch am Wochenende – Astra Zeneca wird sehr gut angenommen

Seit Wochen hat Freiburg eine der niedrigsten 7-Tage- Inzidenzen in ganz Baden-Württemberg. Auch laufen die Impfungen im Zentralen Impfzentrum (ZIZ) auf der Messe seit Anfang Januar reibungslos. Inzwischen wurden dort bereits rund 63.000 Menschen geimpft, die Kapazitäten sind aber so ausgelegt, dass noch mehr Personen geimpft werden könnten, wenn höhere Impfdosen zur Verfügung stehen würden. Neben dem Impfstoff Biontech wird seit dem vorvergangenen Wochenende auch der Impfstoff Astra Zeneca vor allem beim medizinischen Personal sowie bei Erzieherinnen und Erzieher und Lehrkräften geimpft. Dieser aktuell nur für jüngere Menschen zugelassene Impfstoff wird sehr gut angenommen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeine, Gesellschaft, Gesundheit, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Fehlende Planungssicherheit führt zur Absage der art KARLSRUHE

Online-Highlight im Mai

Screenshot von der Website ART Karlsruhe

Karlsruhe, 01.03.2021. Die art KARLSRUHE – Internationale Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst konnte im Februar 2020 als einzige Kunstmesse ohne Einschränkungen und erfolgreich durchgeführt werden, bevor weltweit sämtliche Messen abgesagt werden mussten. Was letztes Jahr gerade noch möglich war, ist es 2021 nun nicht mehr: Die 18. art KARLSRUHE kann nicht wie geplant vom 21. bis 24. Mai stattfinden. Aufgrund der fehlenden Öffnungsperspektive für das Messe- und Veranstaltungswesen und der damit verbundenen mangelnden Planungssicherheit, sieht sich die Messe Karlsruhe zu einer Absage der Kunstmesse gezwungen. Die art KARLSRUHE, die hochkarätige Kunst der letzten 120 Jahre präsentiert, war bereits Ende letzten Jahres in den Mai verschoben worden. Die nächste Ausgabe der Messe findet nun erneut im Februar statt, um damit auch langfristig ihrem gewohnten Termin zu Beginn des Kunstmessejahres treu zu bleiben.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunst, Pressemitteilungen, Veranstaltungen | Schreib einen Kommentar

Der Block-Dir-Zeit-Planer

Die 90-Tage-Methode für mehr Zeit im Alltag

Buchcover

Auf 20 Seiten erklärt der Autor Cal Newport die Methode. Dann folgen gute 200 Seiten mit Listen für die 90-Tage-Planung. Das hat den Vorteil, dass man nicht selbst die Pläne erstellen muss. Ich hätte mir allerdings gewünscht, dass das Buch mit einer Spiralbindung erschienen wäre. Man könnte leichter umblättern und seine Einträge machen. Vielleicht berücksichtigt das Redline bei einer 2. Auflage.

Der Informatiker Cal Newport verspricht den Leser:innen, dass sie nie mehr länger als 17 Uhr arbeiten müssen, wenn Sie seinen 90-Tage-Plan im Alltag umsetzen.

Ich plane zwar gerne, aber nicht derart umfangreich. Gerne erhalte ich mir Spontanität, um Chancen nutzen zu können, die sich nebenbei ergeben. Da halte ich es mit Bertold Brecht.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buchbesprechungen | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar