CEBIT startet am Take-off Monday

CEBIT startet mit hochkarätigem Konferenzprogramm am Take-off Monday

–   Internationale Experten diskutieren wirtschaftliche und gesellschaftliche Folgen der Digitalisierung

–   Top-Sprecher: von Jaron Lanier über Adel Al-Saleh bis zu  Dr. Auma Obama

–   Registrierung online auf der CEBIT-Website

Hannover. Die CEBIT 2018 startet am 11. Juni mit einem internationalen Konferenz-Programm im Convention Center auf dem Messegelände in Hannover. Unter der Schirmherrschaft des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) verspricht das Programm prominente Sprecherinnen und Sprecher sowie topaktuelle Themen rund um die digitale Transformation. Es geht um die Arbeitswelten der Zukunft, die digitale Infrastruktur von morgen, aber auch um die tiefgreifenden gesellschaftlichen Veränderungen, die die neuen Technologien mit sich bringen. Keynotes halten unter anderem die VR-Ikone Jaron Lanier, der neue CEO von T-Systems Adel Al-Saleh sowie die Journalistin und Autorin Dr. Auma Obama.

Opening mit VR-Ikone Jaron Lanier

CeBIT Global Conferences - where business meets the digital leaders!

CeBIT Global Conferences – where business meets the digital leaders!

Der Virtual-Reality-Pionier Jaron Lanier eröffnet den Take-off Monday um 10 Uhr. Lanier entwickelte bereits in den Achtziger Jahren erste Hard- und Software für Virtual-Reality-Anwendungen, darunter einen richtungsweisenden Datenhandschuh. Heute ist Lanier einer der kritischsten Beobachter des Internets. Der US-amerikanische Informatiker, Unternehmer und Autor erhielt für seine mahnende Analyse der Geschäftsmodelle globaler Internetunternehmen den Friedenspreis des deutschen Buchhandels und lehnt soziale Netzwerke prinzipiell ab. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

BSI für mehr Investitionen in Cyber-Sicherheit

Cyber-Angriff auf KRITIS-Betreiber: BSI für mehr Investitionen in Cyber-Sicherheit

Bonn, 16. Mai 2018. Medien berichten derzeit über einen IT-Sicherheitsvorfall bei einem
Tochterunternehmen eines deutschen Energieversorgers. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ist über den Vorfall informiert und hat diesen im Rahmen des Nationalen Cyber-Abwehrzentrums in Zusammenarbeit mit dem betroffenen Unternehmen analysiert und bearbeitet.
Es liegen derzeit keine Erkenntnisse vor, die auf eine Beeinträchtigung der kritischen
Versorgungsdienstleistung des Unternehmens hindeuten. Der Generalbundesanwalt hat im Zusammenhang mit dem genannten Vorfall ein Ermittlungsverfahren eröffnet. Details über Art und Auswirkungen des Vorfalls sowie sonstige Informationen kann das BSI daher derzeit nicht zur Verfügung stellen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter IT - Internet, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Weltweite Sicherheitslücke in Hotels entdeckt

Recherchen von WDR, NDR und Süddeutscher Zeitung ergaben, dass es weltweite Sicherheitslücken in Hotels gibt

Türschloss im Hogel   © WDR/Lothar Alker

© WDR/Lothar Alker

IT-Sicherheitsexperten haben herausgefunden, dass elektronische Schließsysteme in Hotels und weltweiten Hotelketten gehackt werden können. Möglich wäre die Methode offenbar bei mehr als eine Million Hotelzimmer in 166 Ländern. Mitarbeiter der Firma F-Secure demonstrierten in der vergangenen Woche Reportern von WDR, NDR und Süddeutscher Zeitung wie der Einbruch ins Hotelzimmer gelingen kann, ohne Spuren zu hinterlassen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen, Reisen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Login: Digitales Klassenzimmer

Erziehungswissenschaftler Matthias Nückles fordert eine umfassendere Medienbildung für Lehrer und Schüler

Bildschirm eines SmartphonesNicht wenige Klassenzimmer von heute sehen ganz anders aus als noch vor 30 Jahren. Statt einer grünen Tafel steht vorne ein weißes Smartboard, Lehrerpult und Schülertische sind mit Laptops oder Tablets ausgestattet. Internetrecherchen zu bestimmten Themen sind inzwischen ebenso möglich wie das virtuelle Sezieren von Fröschen im Biologieunterricht. „Wichtig dabei ist, dass die Lehrkräfte Bescheid wissen, welche Möglichkeiten diese neuen Werkzeuge oder Tools in Bezug auf das Erreichen bestimmter Lernziele bieten können, worin also der spezifische Mehrwert des Einsatzes digitaler Werkzeuge im Unterricht konkret bestehen kann“, betont Matthias Nückles, Professor für Empirische Unterrichts- und Schulforschung am Institut für Erziehungswissenschaft der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Das ändert sich für Verbraucher zum 25. Mai 2018

EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO): Das ändert sich für Verbraucher

Personenbezogene Daten: Protagonisten der DSGVO sind solche Daten, die sich
eindeutig einer bestimmten Person zuweisen lassen und dadurch eine Identifikation
dieser ermöglichen.

Chart - Einführung in die EU-DSGVO 19.04.18 in Freiburg

Chart – Einführung in die EU-DSGVO 19.04.18 in Freiburg

Mehr Rechte für das Individuum: Die neuen Pflichten für Unternehmen schaffen  für den Verbraucher mehr Transparenz und verleihen diesem ein Mehr an Rechten und Kontrolle.

Mit der DSGVO wird ein innerhalb der gesamten Europäischen Union vereinheitlichter Datenschutz-Standard etabliert, der zum 25. Mai 2018 verbindlich wirkt.
Unternehmen wurde eine zweijährige Schonfrist eingeräumt, die der Umstrukturierung und damit dem Gerechtwerden der neuen Datenschutz-Vorgaben diente. Während Betriebe nun, wo sich diese Zeitspanne ihrem Ende zuneigt, immer mehr ins Schwitzen kommen, können Verbraucher beruhigt aufatmen: Für sie bringt die neue DSGVO neue Rechte mit sich, die eine Stärkung ihrer Position zur Folge haben. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeine | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Hacker stehlen Nutzerdaten und Zahlungsinformationen

Dies ist eine Pressemitteilung von Radware 

Innerhalb weniger Tage über 40.000 Nutzer infiziert –

Hacker stehlen Nutzerdaten und Zahlungsinformationen von Facebook Usern

Amazon als nächstes Ziel vermutet

Am 12. April haben Forscher von Radware bösartige Aktivitäten durch eine Gruppe entdeckt, die Zahlungsdetails von Facebook-Nutzern auf der ganzen Welt sammelt. Die Gruppe animiert die Opfer über Phishing-E-Mails, ein Malprogramm (genannt ‚Relieve Stress Paint‘) herunterzuladen, das gutartig aussieht, aber im Hintergrund eine Malware (genannt ‚Stresspaint‘) ausführt. Innerhalb weniger Tage hatte die Gruppe über 40.000 Nutzer infiziert und dabei Zehntausende von Facebook-Nutzerdaten / Cookies gestohlen. Die Gruppe ist besonders an Nutzern interessiert, die auch Facebook-Seiten besitzen und über eine gespeicherte Zahlungsmethode verfügen. Radware vermutet, dass das nächste Ziel der Gruppe Amazon ist, da es dafür einen eigenen Abschnitt im Control Panel der Malware gibt. Radware analysiert die Kampagne fortlaufend und überwacht die Aktivitäten der Gruppe. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Datenschutz, IT - Internet, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Düzen Tekkal erhält den „Preis Frauen Europas“ 2018

„Kein Weg geht an der Frau vorbei“ – Düzen Tekkal ist Frau Europas 2018

Düzen Tekkal. Foto: Markus Tedeskino.

Düzen Tekkal. Foto: Markus Tedeskino.

„Krieg macht ehrlich“ sagt Düzen Tekkal. Als Fernsehjournalistin, Autorin und Kriegsbericht-erstatterin macht sich die gebürtige Hannoveranerin deshalb ganz aufrichtig für Friedens- und Freiheitswerte stark – und ist genau aus diesem Grund Preisträgerin und „Frau Europas“ 2018. Als im Jahre 2014 der Islamische Staat einen Genozid an nordirakischen Jesidinnen und Jesiden vollzog, war die Tochter jesidischer Eltern bewegt und ergriffen. Sie entgegnete der Erfahrung mit aufklärerischer Arbeit und drehte die Dokumentation „HÀWAR – Meine Reise in den Genozid“, die die Erfahrungen der Opfer beleuchtete.

Tekkal ist außerdem Gründerin und Vorsitzende des gemeinnützigen Vereins für humanitäre Hilfe HAWAR.help. In Zusammenarbeit mit dem Bundesentwicklungsministerium und der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), startete HAWAR.help im März 2018 das Projekt „Back to Life“. Damit werden Frauen, die Opfer der IS-Gefangenschaft waren, durch Handwerks- und Alphabetisierungsprogramme empowert. Düzen Tekkal ist überzeugt: „Kein Weg geht an der Frau vorbei.“

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeine, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Samstagsführungen: Nadelwälder, Wildbienen und Wasserpflanzen

Die Samstagsführungen laden dazu ein, die Vielfalt des Botanischen Gartens zu entdecken

Foto: Botanischer Garten Universität Freiburg

Foto: Botanischer Garten Universität Freiburg

Was kennzeichnet die Nadelwälder der Nordhalbkugel? Welche Funktionen haben Wildbienen und andere Bestäuber? Wie leben Pflanzen im, am und über dem Wasser? Antworten auf diese und viele weitere Fragen erhalten Interessierte bei den Samstagsführungen im Botanischen Garten der Universität Freiburg. Besucherinnen und Besucher entdecken mit Prof. Dr. Arno Bogenrieder am 14. April 2018, wie sich der Frühling im Botanischen Garten zeigt. Am 19. Mai 2018 stellt Dr. Simon Poppinga die botanischen Highlights dieses Monats vor. Prof. Dr. Ulrich Deil begleitet am 23. Juni 2018 einen Gang durch die Nadelwälder der Nordhalbkugel – vom Atlasgebirge bis in die Taiga. Über Wildbienen und andere Bestäuber informiert Dr. Claudia Gack am 21. Juli 2017. Den Abschluss am 15. September 2018 gestaltet Gärtnermeister Dirk Rohleder mit dem Thema „Manche mögen’s nass – Pflanzenleben im, am und über dem Wasser“.

Die Führungen finden jeweils samstags ab 14 Uhr statt. Die Teilnahme kostet drei Euro, die dem Garten zugutekommen. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre sowie Mitglieder der Freunde und Förderer des Botanischen Gartens können kostenlos teilnehmen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt ist der Haupteingang des Botanischen Gartens, Schänzlestraße 1, 79104 Freiburg. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

ÖKO-TEST App Eltern: Test Kindermilch

Kindermilch: Nicht nur unnötig, sondern auch mit Schadstoffen belastet

ÖKO-TEST hat für die App Eltern im März elf Kindermilche untersucht. Das Ergebnis ist
niederschmetternd. Die Produkte sind nicht nur völlig unnötig, sondern auch mit Mineralöl und umstrittenen Zusätzen wie Phosphaten belastet. Die Bestnote im Test ist ein „ausreichend“. Alle anderen Produkte kommen nicht über ein „mangelhaft“ oder sogar „ungenügend“ hinaus.

Kinder trinken gerne Milch. Das wissen auch Hersteller von Babyprodukten und verkaufen daher „Milch“ in Pulverform, die speziell für Kinder ab dem zwölften Monat gedacht ist, sogenannte Kindermilch. Diese ist mit diversen Vitaminen und Mineralstoffen in teilweise sehr hohen Mengen angereichert. „Völlig unnötig.“ So urteilt auch das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR). Denn Kinder sind bei einer ausgewogenen Ernährung ausreichend mit allen notwendigen Nährstoffen versorgt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ernährung, Gesundheit, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Neue Einblicke in die späte Geschichte des Neandertalers

Erbgutanalysen von fünf späten Neandertalern geben neue Einblicke in dessen Populationsgeschichte

 Großer Backenzahn aus dem Oberkiefer eines Neandertalers aus Spy in Belgien. © I. Crevecoeur


Großer Backenzahn aus dem Oberkiefer eines Neandertalers aus Spy in Belgien.
© I. Crevecoeur

Forscher am Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig haben die Genome von fünf Neandertalern sequenziert, die vor 39.000 bis 47.000 Jahren lebten. Den Analysen zufolge sind diese späten Vertreter ihrer Art enger mit den Neandertalern verwandt, die Erbgut zu unseren modernen menschlichen Vorfahren beigetragen haben, als ein älterer Neandertaler aus dem Altai-Gebirge, dessen Genom die Forscher zuvor sequenziert hatten. Die neue Untersuchung liefert auch Hinweise darauf, dass gegen Ende der Neandertaler-Geschichte ein Bevölkerungsaustausch stattgefunden hat.

Knochen und Zähne, die Jahrtausende im Erdreich überdauert haben, enthalten häufig nicht nur das Erbgut ihrer Träger, sondern auch das von Mikroorganismen aus der Umwelt. Außerdem besteht die Gefahr, dass die Funde mit menschlicher DNA verunreinigt werden. Die Leipziger Wissenschaftler haben in den vergangenen Jahren neue Methoden entwickelt, mit denen sie solche Verunreinigungen teilweise entfernen können. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar