16. Deutscher IT-Sicherheitskongress: Call for Papers gestartet

BSI ruft Unternehmen, Behörden, Forschungseinrichtungen und Studierende zur Teilnahme am 16. Deutscher IT-Sicherheitskongress auf

Foto zeigt Schloss und bezieht sich auf HackerangriffeUnter dem Motto „IT-Sicherheit als Voraussetzung für eine erfolgreiche Digitalisierung“ findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Bonn der 16. Deutsche IT-Sicherheitskongress statt. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ruft Unternehmen, Behörden, Forschungseinrichtungen und Studierende auf, sich mit aktuellen, kreativen und praxisnahen Beiträgen an der Gestaltung des Kongresses zu beteiligen. Einsendeschluss für die Beiträge ist der 31. August 2018. Weiterlesen

Veröffentlicht unter IT - Internet, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Markt | Social Media beeinflusst Wahrnehmung von Nachrichten

Social Media beeinflusst Wahrnehmung von Nachrichten

Markt-Logo WDR FernsehenMittwoch 15.08.2018 – 20:15 Uhr

Wie beeinflusst uns der Algorithmus von Social Media? Markt hat ein Experiment gestartet und 14 Menschen beobachtet, die drei Wochen lang gezielt auf Social Media verzichten, sowie 14 weitere Probanden, die sich ausschließlich mit Social Media informieren und auf Fernsehen, Radio und Zeitung verzichten. Das Ergebnis überrascht: zwar haben alle die wichtigsten Ereignisse mitbekommen, jedoch hat die Gruppe, die sich nur über Social Media informiert hat, die Welt nach dem Experiment deutlich positiver gesehen als die Kontrollgruppe. Weiterlesen

Veröffentlicht unter TV + Hörunk | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sich selbst und andere endlich verstehen

Jens Förster: Sich selbst und andere endlich verstehen – Das menschliche Verhalten anschaulich erklärt

Buchcover Warum wir tun, was wir tun

Das Buch erscheint am 3. September 2018

Wonach beurteilen wir andere Menschen? Warum stärken Komplimente unser Selbstbewusstsein? Wie vertrauenswürdig sind Zeugenaussagen? Weshalb unterschätzen sich manche Menschen? Gibt es Sex ohne Liebe und Liebe ohne Sex? 

Sich selbst und andere verstehen – das zu ermöglichen, ist das Ziel von Jens Förster, einem der bekanntesten Sozialpsychologen Deutschlands. Er weiß: „Alles ist Psychologie. Jeder Händedruck, jede Kaufentscheidung, jede noch so langweilige Politikdebatte verrät viel über die Akteure, sobald man die Dinge psychologisch betrachtet.“
Und so begibt er sich auf einen Streifzug durch unseren Alltag und beschreibt an vielen anschaulichen Beispielen, wie die Psychologie unser Denken, Fühlen und Handeln erklärt. Dabei stützt er sich auf Erkenntnisse der Entwicklungs-, Persönlichkeits-, Sozial-, Motivations-, Werbe- und Organisations-Psychologie. Es geht dabei u.a. um Vorurteile und Beziehungen, um Selbst- und Fremdwahrnehmung, um Motivation und Lernen – und immer darum, sich selbst und andere besser zu verstehen. In jeder Stunde Alltagsleben, so Jens Förster, verbergen sich Hunderte von psychologischen Phänomenen: wenn uns Dauertelefonierende im Intercity nerven; wenn uns ein Werbespot nicht mehr aus dem Kopf geht; wenn wir die Steuererklärung vor uns herschieben; wenn wir uns freuen, dass wir beim Yoga die Standwaage schaffen.

Veröffentlicht unter Buchankündigungen, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sommerferienprogramm im Planetarium Freiburg

Viele Zusatztermine und zwei neue Veranstaltungen für
Kinder: Sommerferienprogramm im Planetarium Freiburg

Auch in diesen Sommerferien (26.Juli bis 9.September) bietet das Planetarium Freiburg in der Bismarckallee 7g wieder ein pralles Programm. Unabhängig von Hitzewellen oder
Dauerregen können es sich die Besucherinnen und Besucher in den bequemen Sesseln des klimatisierten Planetariums gemütlich machen und den Sternenhimmel bestaunen. An
vielen zusätzlichen Terminen besteht die Gelegenheit, den Kosmos zu erkunden. Für Kinder ab 5 bzw. ab 6 Jahren sind zwei neue Veranstaltungen im Angebot.

"Lilis Reise zum Mond" Bildquelle: Planetarium Freiburg

„Lilis Reise zum Mond“
Bildquelle: Planetarium Freiburg

Ab dem 27. Juli ist während der Ferien immer freitags um 15 Uhr die neue Veranstaltung „Lilis Reise zum Mond“ für Kinder ab 5 Jahren zu sehen. Das neugierige Huhn Lili macht
sich Sorgen um den Mond. Denn dieser steht mal voll und rund am Himmel, mal nur als schmale Sichel oder er ist gar nicht zu sehen. Was ist da nur los? Zusammen mit ihrem
Freund, dem Kater Karlo, fliegt sie zum Mond und erfährt so manches über unseren Nachbarn im All. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Faust aufs Auge – Augencremes

Augencremes sollen bei Fältchen, Krähenfüßen, Tränensäcken und Augenringen helfen

Cover ÖKOTestheft August 2018Das ÖKOTEST-Magazin wollte in der aktuellen August-Ausgabe wissen: Wirken die Produkte tatsächlich oder schaden sie am Ende mehr, als sie nutzen? Das Resümee: Belegen können die Hersteller ihre Aussagen nicht. Und ein Produkt enthält einen Schadstoff, der nicht nur Schleimhäute reizen und Allergien auslösen kann, sondern auch die Haut schneller altern lässt.

ÖKO-TEST hat 21 Augencremes aus Drogerien, dem Onlinehandel und Apotheken ins Labor geschickt und unter anderem auf hautreizende Substanzen untersuchen lassen. Außerdem hat das Verbrauchermagazin die Hersteller um Wirksamkeitsbelege für ihre Anti-Aging-Versprechen gebeten.
Es zeigte sich, dass den Zeichen von Zeit, Übermüdung und Stress mit Kosmetik kaum etwas entgegenzusetzen ist. Die Studien mögen zwar wissenschaftlich daherkommmen, doch die beschriebenen Veränderungen sind für das bloße Auge kaum wahrnehmbar. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheit, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kreditkartenabrechnung im Text

Kreditkartenabrechnung: Nur eine von 23 Abrechnungen ist gut

Cover Finanztest Heft 08/2018Die meisten Kreditkartenabrechnungen sind unübersichtlich, schwer nachvollziehbar und schlecht zu lesen. Bei der Abrechnung von Fremdwährungsumsätzen kommt es zu Brüchen in der Rechenlogik und es fehlen Umrechnungskurse oder die Höhe der Gebühr. Zu diesem Ergebnis kommt die Zeitschrift Finanztest, die Abrechnungen von 23 Anbietern ihrer Leser überprüft hat.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Finanzen, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die kommunikativen Geschehnisse bei der DFB Mannschaft

„Best Never Rest“ – Ein Blick auf die kommunikativen Geschehnisse bei der DFB Mannschaft

Dieses Foto wurde im Stadion des SC Freiburg aufgenommen

Dieses Foto wurde im Stadion des SC Freiburg aufgenommen

Die Fußball-WM ist allgegenwärtig. Nachdem „Die Mannschaft“ nicht den Sprung von der Gruppenphase in die KO-Runde schaffte, begann die Fehlersuche, um das frühe Ausscheiden zu erklären. Nicolas Fink, Experte für Marken-management und Öffentlichkeits-arbeit im Sport an der SRH Fernhochschule – The Mobile University und Geschäftsführer des BASF Tennisclub e.V. gibt einen Rückblick auf das Projekt WM-Verteidigung: „Die schlechte Wahl des Slogans „Best Never Rest“, Spieler die es endlich wieder auf den Punkt bringen, vermeintliche Tabubrüche, der ‚Lächel-Selfie-Skandal‘, die fehlinterpretierte Rolle der Journalisten im Mannschaftslager, Bundestrainer ‚raus – oder rein?‘, der Özil/Gündogan-Skandal und die Kommunikation rund um die Kader-Nominierung, sind nur ein Auszug der Geschehnisse in den vergangenen Wochen“.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen, Sport | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Freitag, der 13. – kein Tag, um im Bett zu bleiben

ARAG Trend 2018: Freitag, der 13. – kein Tag, um im Bett zu bleiben

Eine ARAG Umfrage zeigt, dass die Deutschen erstaunlich wenig abergläubisch sind

  • 90,7 Prozent haben keine Angst vor Freitag, dem 13.
  • 30- bis 39-Jährige sind am abergläubischsten
  • Am größten ist die Angst vor dem Unglückstag in Baden-Württemberg und Bayern

Grafik Freitag, der 13. Sie hat sogar einen Namen: Paraskavedekatriaphobie heißt die abergläubische Angst vor dem Unglückstag. Abgeleitet wird der Begriff aus den griechischen Wörtern ‚Paraskave‘ (Freitag) und ‚Dekatria‘ (13). Und obwohl statistisch längst bewiesen ist, dass dieses spezielle Datum keinen Einfluss auf die Unfallhäufigkeit hat, verzichten Hotels auf Zimmernummer 13, Airlines wie die Lufthansa auf Sitzreihen der Nummer 13, und es gibt Menschen, die sich besonders vorsichtig durch einen Freitag, den 13. bewegen. In ihrer aktuellen repräsentativen Umfrage hat die ARAG gemeinsam mit dem Meinungsforschungsinstitut Kantar TNS einmal genauer geschaut, wer das ist. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rechtsstaatlichkeit in Polen  

Reform der Justiz in Polen

Seit heute, 4.7.2018, gilt in Polen ein neues Gesetz über das Oberste Gericht des Landes. Dieses Gesetz ist Teil der Reform der Justiz in Polen, die von der EU-Kommission und Experten des Europarats scharf kritisiert wird. Wegen des neuen Gesetzes hat die EU-Kommission am Montag ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Polen eingeleitet.

Zur Entwicklung der Rechtsstaatlichkeit in Polen, insbesondere zur Reform der Justiz, erklärt Urs Pötzsch, Jurist am cep:

„Darf ein Mitgliedstaat der EU die Auslieferung einer Person an Polen im Rahmen des Europäischen Haftbefehls verweigern angesichts der Zweifel an der Unabhängigkeit der Justiz in Polen? Um diese Frage geht es derzeit in einem Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof in Luxemburg (Rechtssache C-216/18 PPU).

Dieses Gerichtsverfahren verdeutlicht: Die Unabhängigkeit der Justiz in den Mitgliedstaaten ist kein rein innerstaatliches Thema, sondern hat eine europäische Dimension. Wenn Behörden und Gerichte der Mitgliedstaaten einander nicht mehr vertrauen, kommt die Zusammenarbeit in der EU zum Erliegen. Eine reibungslose Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedstaaten ist aber eine wesentliche Voraussetzung für offene Grenzen in der EU. Dieser Zusammenhang sollte allen politischen Akteuren bewusst sein, wenn über die Bedeutung der Rechtsstaatlichkeit in der EU diskutiert wird.“

Veröffentlicht unter Politik, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Management des Hasses – Rechtsextremismus in Deutschland

Vortrag des Anthropologen Nitzan Shoshan über Rechtsextremismus in Deutschland

The Management of Hate: Nation, Affect, and the Governance of Right-Wing Extremism in GermanyEineinhalb Jahre lang hat der israelische Anthropologe Prof. Dr. Nitzan Shoshan bei seiner Feldforschung die rechtsextreme Szene in Berlin untersucht. Seine Analyse hat er 2016 in der Monografie „The Management of Hate. Nation, Affect and the Governance of Right-Wing Extremism in Germany“  veröffentlicht. Er kritisiert darin unter anderem die Versuche staatlicher Politik, der Fremdenfeindlichkeit entgegenzuwirken, als unzureichend: Anstatt Jugendliche in die rechtsextreme Ecke zu stellen, wäre es sinnvoller, sie auf eine Art und Weise zu integrieren, dass sie ihre nationalistischen und rassistischen Einstellungen überdenken. Im Kolloquium des Instituts für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie, das sich im Sommersemester 2018 mit den Themen Rechtspopulismus und Rechtsextremismus auseinandersetzt, stellt Shoshan seine Thesen vor und berichtet über die Herausforderungen qualitativer Sozialforschung in rechtsextremen Milieus. Seine Studie wurde 2017 mit dem „William A. Douglass Prize in Europeanist Anthropology“ der American Anthropological Association (AAA) ausgezeichnet, der weltweit wichtigsten anthropologischen Fachgesellschaft. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik, Pressemitteilungen, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar