EU-weit günstig telefonieren

Handy im Ausland: EU-weit günstig telefonieren

Damit die Handyrechnung nicht die Urlaubskasse sprengt, sollten Reisende vor dem Abflug den passenden Tarif wählen. Vor allem außerhalb der EU kann es sonst richtig teuer werden. So die Stiftung Warentest in der Juli-Ausgabe der Zeitschrift test.

Bis zu 1,83 Euro kostet die Gesprächsminute etwa aus der Türkei nach Deutschland – ein Bildgruß per E-Mail bis zu 50 Euro. Zum Vergleich: Dank neuer Preisobergrenzen darf ein Gespräch aus einem EU-Land im sogenannten EU-Tarif ab 1. Juli maximal 23 Cent die Minute kosten beziehungsweise 24 Cent pro Megabyte Daten. Jeder Provider ist verpflichtet, einen solchen Tarif anzubieten. Der EU-Tarif ist jedoch nicht immer automatisch aktiviert.

Alle, die am Strand, in den Bergen oder auf Städtetour im Ausland nicht auf ihr Handy verzichten wollen, sollten schon vor der Abreise mit ihrem Handyprovider Kontakt aufnehmen und nachfragen, welcher Tarif im Ausland eingestellt ist. So können sie eventuell zu einem günstigeren Tarif wechseln. Für Vielnutzer lohnt sich meist eine spezielle Auslandsoption. Für Langzeitreisende könnte auch ein Tarif eines Dienstleisters im Urlaubsland interessant sein. Dann telefoniert, surft und simst man zu landesüblichen Konditionen.

Der ausführliche Test Handy im Ausland erscheint in der Juli-Ausgabe der Zeitschrift test (seit 27.06.2014 am Kiosk) und ist bereits unter www.test.de/roaming abrufbar.

 

Über Redaktion

Impressum Pflichtangaben gemäß § 5 TMG Inhaltlich verantwortlich ist: Ria Hinken Tel. +49 (0) 761 | 2852 7905 Mail: rh(at)konzepte-pr.de Umsatzsteuer-ID DE185565169 Verantwortlich i. S. d. P. Ria Hinken Wintererstr. 7, D-79104 Freiburg Mail: rh(at)konzepte-pr.de
Dieser Beitrag wurde unter Verbrauchertipps abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.