Medienvertrauen steigt 2016 sprunghaft

Das Vertrauen in die Medien steigt

Spätestens seit sich die Medien vermehrt dem Vorwurf ausgesetzt sehen, unglaubwürdig zu sein oder gar gezielt Falschmeldungen zu verbreiten, wird viel über das Vertrauen der Deutschen in die hiesige Presselandschaft geschrieben und gesprochen. Nun zeigt eine kürzlich veröffentlichte Studie, dass es darum alles andere als schlecht bestellt ist. „Noch nie seit über 15 Jahren war das Vertrauen in die Presse so hoch wie heute. Den deutschen Medien ist es gelungen, das in sie gesetzte Vertrauen zu stärken und weiter auszubauen“, so Kim Otto, Professor für Wirtschaftsjournalismus an der Universität Würzburg. Konkret vertrauen 55,7 Prozent der Deutschen der Presse. Der Anteil derjenigen, der Radio, TV und Printmedien misstraut beläuft sich auf 38,8 Prozent. Besonders bemerkenswert: auch etwas mehr als die Hälfte derjenigen, die sich selbst auf der rechten Seite des politischen Spektrums verordnen, vertrauen der Presse.

Infografik: Medienvertrauen steigt 2016 sprunghaft | Statista Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Über Redaktion

Impressum
Pflichtangaben gemäß § 5 TMG
Inhaltlich verantwortlich ist:
Ria Hinken

Tel. +49 (0) 761 | 2852 7905
Mail: rh(at)konzepte-pr.de

Umsatzsteuer-ID DE185565169

Verantwortlich i. S. d. P. Ria Hinken
Wintererstr. 7, D-79104 Freiburg
Mail: rh(at)konzepte-pr.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeine abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.