Skandalgesellschaft – das Ende der Kontrolle im digitalen Zeitalter

Bernhard Pörksen hält am 12.01.2017 einen Vortrag über das Ende der Kontrolle im digitalen Zeitalter

Medien durchdringen das politische, wirtschaftliche und private Leben. In seinem Vortrag in der Reihe „Freiburger Horizonte“ wird Bernhard Pörksen, Professor für Medienwissenschaft an der Universität Tübingen, über die Skandalgesellschaft der Gegenwart, den Kontrollverlust im digitalen Zeitalter und die aktuellen Bildungsherausforderungen sprechen. Seine These: In der digitalen Moderne ist jeder Mensch zur Senderin oder zum Sender geworden. Blitzschnell sind Transparenz und Aufklärung möglich – und in rasender Geschwindigkeit verbreiten sich Gerüchte und Falschmeldungen, bilden sich Protest- und Wutgemeinschaften, die mit Schicksalen auf einer weltweit sichtbaren Bühne spielen.

Bernhard Pörksen ist Professor für Medienwissenschaft an der Universität Tübingen. Foto: privat

  • Was: Vortrag
  • Wann: 12.01.2017, 19:00 Uhr
  • Wo:
    Kollegiengebäude I
    Aula
    Platz der Universität 3
    79104 Freiburg
  • Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten.
  • Veranstalter: Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS)
  • Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
  • Der Eintritt ist kostenlos.
  • Die Vortragssprache ist Deutsch.
  • Weitere Informationen

Über Redaktion

Impressum Pflichtangaben gemäß § 5 TMG Inhaltlich verantwortlich ist: Ria Hinken Tel. +49 (0) 761 | 2852 7905 Mail: rh(at)konzepte-pr.de Umsatzsteuer-ID DE185565169 Verantwortlich i. S. d. P. Ria Hinken Wintererstr. 7, D-79104 Freiburg Mail: rh(at)konzepte-pr.de
Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar