Fondation Beyeler während der Art Basel 2018

Das Programm der Fondation Beyeler während der Art Basel 2018

Installationsansicht „Bacon – Giacometti“, Fondation Beyeler, Riehen/Basel, 2018; © The Estate of Francis Bacon. All rights reserved / Succession Alberto Giacometti / 2018, ProLitteris, Zürich Foto: Mark Niedermann

Installationsansicht „Bacon – Giacometti“, Fondation Beyeler, Riehen/Basel, 2018; © The Estate of Francis Bacon. All rights reserved / Succession Alberto Giacometti / 2018, ProLitteris, Zürich
Foto: Mark Niedermann

Die Fondation Beyeler präsentiert während der Art Basel die grosse Sommerausstellung „Bacon – Giacometti“, die mit einer beeindruckenden Dichte an Meisterwerken dieser beiden aussergewöhnlichen Künstlerpersönlichkeiten aufwartet. Die neue Sammlungspräsentation „Nature + Abstraction“ wird mit einer gewichtigen Gruppe von Werken des amerikanischen Künstlers Brice Marden aus der Daros Collection ergänzt. Neuzugänge von jüngeren Künstlerinnen und Künstlern, wie beispielsweise eine grosse Wandtafelzeichnung von Tacita Dean oder eine Serie von Werken des brasilianischen Künstlers Lucas Arruda, werden im Museum zum ersten Mal gezeigt. Im Park der Fondation Beyeler wird ausserdem das Sammlungswerk This You von Tino Sehgal zu sehen sein.

Am Freitag, 15. Juni, spricht Hans Ulrich Obrist mit Ernesto Neto über dessen monumentale Installation GaiaMotherTree, die vom 30. Juni bis 29. Juli 2018 im Zürcher Hauptbahnhof zu sehen sein wird. Das Public Art Project der Fondation Beyeler wird von einem vielfältigen Veranstaltungsprogramm für Erwachsene und Kinder mit Musik, Workshops, Führungen und Vorträgen begleitet. Im Museum zeigt der Künstler eine Gruppe von frühen Werken aus den 1980er- und 1990er-Jahren, wie auch die eigens für den Pavillon der Fondation Beyeler entworfene Skulptur Altar for a plant, 2017.

Am Samstag, 16. Juni, von 13.00-14.00 Uhr findet im Rahmen des Book Launchs „Psychoanalytikerin trifft Marina Abramović“ ein Gespräch der Autorin und Psychoanalytikerin Jeannette Fischer mit Performance-Künstlerin Marina Abramović statt. Die Veranstaltung ist bereits ausverkauft.

Der Young Art Club der Fondation Beyeler bietet ein vielseitiges „Art Basel Special“-Programm mit exklusiven Führungen durch die verschiedenen Begleitmessen der Art Basel und mit Eintritten zu unterschiedlichsten Begleitveranstaltungen. Künstler treffen, Messen besuchen, Kunst und Design entdecken: Der Young Art Club der Fondation Beyeler bietet alles, was eine perfekte Art Basel-Woche ausmacht. Mehr dazu unter: www.fondationbeyeler.ch/blog/young-art-club

Ausstellungen in der Fondation Beyeler

Bacon – Giacomett

29. April – 2. September 2018

Mit Alberto Giacometti (1901–1966) und Francis Bacon (1909–1992) präsentiert die Fondation Beyeler zwei herausragende Protagonisten der Klassischen Moderne, Freunde und Rivalen gleichermassen, deren schöpferische Visionen die Kunst der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts bis heute stark beeinflusst haben. Zum ersten Mal überhaupt widmet sich eine Museumsausstellung diesen beiden Künstlerpersönlichkeiten gemeinsam und beleuchtet ihre Beziehung zueinander.

Obwohl ihr jeweiliges Schaffen auf den ersten Blick ganz unterschiedlich und eigenständig wirkt, zeigt die von Catherine Grenier, Michael Peppiatt und Ulf Küster kuratierte und rund 100 Werke umfassende Ausstellung auch Gemeinsamkeiten und erstaunliche Parallelen.

Beyeler Collection. Nature + Abstraction

Mit Werken von Brice Marden aus der Daros Collectio

20. Mai – 12. August 2018

Natur und Abstraktion sind seit Langem ein Paar in der Kunst. Die zweite Sammlungspräsentation 2018 zeigt, wie unterschiedlich Künstler sich damit auseinandersetzen. Von Claude Monet bis Roni Horn, von Piet Mondrian bis Barnett Newman oder von Gerhard Richter bis Tacita Dean – bei ihnen allen spielen die Beschäftigung mit der Natur und ihre jeweils ganz eigene Wahrnehmung derselben eine tragende Rolle. Beim Gang durch die Räume wird einem bewusst, dass Natur und Abstraktion auch unter dem Titel Wolken und Fläche oder Farbe und Licht stehen könnte.

Im Souterrain wird die Sammlungspräsentation ergänzt durch Gemälde und eine Installation von Lucas Arruda und eine Werkgruppe von Ellsworth Kelly und Alexander Calder. Arbeiten von Jenny Holzer, Tino Sehgal und Ernesto Neto sind im Garten der Fondation Beyeler zu sehen. Die Ausstellung wurde kuratiert von Theodora Vischer, Senior Curator Fondation Beyeler.

Tino Sehgal This Yo

4. Juni – 15. Juli 2018

Das Sammlungswerk This You (2006) von Tino Sehgal wird vom 4. Juni bis 15. Juli im Park der Fondation Beyeler gezeigt.

Ernesto Neto

Juni – August

Aus Anlass des Public Art Project von Ernesto Neto, das die Fondation vom 30. Juni bis 29. Juli 2018 im Hauptbahnhof Zürich zeigt, ist ein Raum im Museum dem brasilianischen Künstler Ernesto Neto gewidmet. Die frühen Werke Colonia, 1988, paff puff and the eternal infinite und Nave Óvulo Organóide, beide 1998, werden durch das Sammlungswerk Altar for a plant, 2017, das eigens für den Pavillon im Berower Park entworfen wurde, ergänzt.

Die Fondation Beyeler an der Art Basel 2018

Der diesjährige Ehrenstand der Fondation Beyeler an der Art Basel ist dem Jahrhundertkünstler Pablo Picasso gewidmet. Die darin gezeigten Werke konzentrieren sich auf Picassos vielfältiges Bild der Frau anhand drei bedeutender Gemälde und einer grossen Bronzeskulptur seiner Partnerin und Muse Dora Maar. Ihre charakteristischen Darstellungen prägen in besonderem Masse Picassos Schaffen der späten 1930er und frühen 1940er Jahre. Im geschichtlichen Kontext ihrer Entstehungszeit rund um die Katastrophe des 2. Weltkriegs wird das Bild der Frau darin nicht selten von etwas Schmerzerfülltem und Bedrohlichem begleitet. Zugleich schuf der Künstler damit regelrechte Ikonen der Kunst des 20. Jahrhunderts.

In der umfangreichen Picasso-Sammlung von Ernst und Hildy Beyeler kommt diesen grossartigen Darstellungen der Frau eine besondere Bedeutung zu.

Mit ihrem Picasso gewidmeten Art Basel-Stand verweist die Fondation Beyeler zugleich auch auf ihre grosse Frühlings-Ausstellung des nächsten Jahres, die Picassos epochaler Blauen und Rosa Periode gewidmet sein wird. Mit dieser einzigartigen und aufwendigsten Ausstellung, die in Zusammenarbeit mit dem Pariser Musée Picasso und Musée d’Orsay entsteht, präsentiert die Fondation Beyeler einen absoluten Kulturhöhepunkt des Jahres 2019.

 

Über Redaktion

Impressum Pflichtangaben gemäß § 5 TMG Inhaltlich verantwortlich ist: Ria Hinken Tel. +49 (0) 761 | 2852 7905 Mail: rh(at)konzepte-pr.de Umsatzsteuer-ID DE185565169 Verantwortlich i. S. d. P. Ria Hinken Wintererstr. 7, D-79104 Freiburg Mail: rh(at)konzepte-pr.de
Dieser Beitrag wurde unter Kunst, Pressemitteilungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.