So können wir die Integration schaffen

Brücken bauen

Aufmerksame Zuhörer und Zuhörerinnen

Aufmerksame Zuhörer und Zuhörerinnen

Das war eine beeindruckende Veranstaltung  am Samstagabend in einer Grunschule in Freiburg-Weingarten. Da hätten auch hochrangige Politiker noch etwas lernen können, wenn sie denn gekommen wären.

Frau Nabulsi vom Bürgerverein Weingarten hielt eine flammende Rede für Integration. Die Jugendlichen, die das Treffen mit den Flüchtlingen unter dem Motto „Brücken bauen“ organisiert haben, haben alle Ansprachen in 3 Sprachen übersetzt. Vorgetragen wurde Deutsch und Arabisch. Der englische Text war auf den PowerPoint Charts zu lesen. Das Grundgesetz lag ebenfalls in 3 Sprachen aus. Es wurde auch auf Pegida eingegangen, um zu zeigen, dass es nicht nur eine Willkommenskultur in Deutschland gibt.

Das Organisationsteam

Die Jugend AG stellt sich vor. Mohammed Alkadraa (rechts im Bild): „Und ich wünsche mir, dass ich in Zukunft einmal sagen kann, Deutschland ist meine Heimat.“

Die Vorstellungsrunde des jungen Organisationsteams war eine besonders schöne Idee. Sie nannten ihre Namen und die Herkunft ihrer Eltern, dann folgte die Feststellung: „Ich bin Deutsche“.  Mit einer Ausnahme. Mohammed Alkadraa ist Flüchtling aus Syrien. Die anderen Teammitglieder haben fast alle Eltern mit Migrationshintergrund.

Wer in Deutschland bleiben will, muss sich integrationsbereit zeigen, war die Botschaft an die Flüchtlinge.  Dazu muss auch das Grundgesetz akzeptiert werden, das die Gleichberechtigung von Mann und Frau festschreibt.

Frau Nabulsi

Frau Nabulsi erzählt die Geschichte ihrer Ankunft in Detuschland in den 90er Jahren. Der Vortrag wurde auf Deutsch und Arabisch gehalten

Frau Nabulsi, die selbst einen Migrationshintergrund hat, ist unermüdlich in ihrem Engagement. Sie ist aber auch eine Frau der klaren Worte. Wer hier leben möchte, muss sich daran gewöhnen, dass die Deutschen auch Witze über Religionen machen. Dass auch die männlichen Flüchtlinge sich um ihre Kinder kümmern müssen, wenn die Mütter zum Deutschkurs gehen. Und immer wieder motiviert sie die Flüchtlinge, unsere Sprache zu lernen. Sie selbst spricht mit den Flüchtlingen grundsätzlich Deutsch.

Rechts im Bild Frau Nabulsi

Rechts im Bild Frau Nabulsi

Das Organisationsteam

Das Organisationsteam

Man kann zusammenfassend sagen, dass Frau Nabulsi eine Frau mit Herz und Verstand ist, die die Integration von Flüchtlingen zu ihrer persönlichen Sache gemacht hat. Wir könnten mehr Nabulsis in unserem Land gebrauchen, um vor allem dem sich ausweitenden Rechtspopulismus die “rote Karte” zu zeigen.

Über Redaktion

Impressum Pflichtangaben gemäß § 5 TMG Inhaltlich verantwortlich ist: Ria Hinken Tel. +49 (0) 761 | 2852 7905 Mail: rh(at)konzepte-pr.de Umsatzsteuer-ID DE185565169 Verantwortlich i. S. d. P. Ria Hinken Wintererstr. 7, D-79104 Freiburg Mail: rh(at)konzepte-pr.de
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeine, Gesellschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.