Kinder- und Juniorzahncremes im Test

ÖKO-TEST Kinder- und Juniorzahncremes

Süßer Zahn

Die richtige Dosierung: ein dünner Film für Kinder unter zwei Jahren und ein erbsengroßes Stück für Kinder bis sechs Jahre.

Die richtige Dosierung: ein dünner Film für Kinder unter zwei Jahren und ein erbsengroßes Stück für Kinder bis sechs Jahre.

In der aktuellen September-Ausgabe hat ÖKO-TEST neun Kinder- und zehn Juniorzahncremes unter die Lupe genommen. Das Ergebnis fällt sehr unterschiedlich aus, von „sehr gut“ bis „mangelhaft“ sind alle Noten vertreten. Kritikpunkte sind unter anderem, dass manche Marken umstrittene Farb- und Süßstoffe enthalten oder einen aggressiven Schäumer einsetzen, der die Haut reizen kann.

Schon ab dem ersten Zahn ist Zähneputzen wichtig. Studien haben gezeigt, dass Fluorid unerlässlich ist, um Karies zu verhindern und einzudämmen. Aber wie Fluorid bei kleinen Kindern unter sechs Jahren an die Zähne kommen soll, darüber gibt es unterschiedliche Meinungen: Zahnärzte empfehlen eine fluoridhaltige Zahncreme, Kinderärzte dagegen raten, die Zähnchen nur mit einer Bürste und  ohne Zahncreme zu reinigen, dafür aber Fluoridtabletten zu verabreichen. Ab einem Alter von sechs Jahren brauchen dann auch Kinder eine Zahnpflege mit Fluorid.

ÖKO-TEST hat nun 19 Kinder- und Juniorzahncremes ohne Fruchtgeschmack im Labor analysieren lassen. Sechs Produkte, die meisten davon sehr preisgünstig, erhalten das Testurteil „sehr gut“. Bei den anderen Marken gibt es noch Verbesserungspotenzial: In drei wird beispielsweise Zinkchlorid eingesetzt. Zink ist in geringem Umfang zwar wichtig, der Bedarf wird aber über die Ernährung abgedeckt. Größere Mengen können den Stoffwechsel und das Nerven- und Immunsystem beeinträchtigen. In drei Produkten wies das Labor umstrittene halogenorganische Verbindungen nach. Dabei handelte es sich zweimal um einen Farbstoff und einmal um den extrem süßen Süßstoff Sucralose. Eine Zahncreme enthält den Farbstoff Chinolingelb, welcher in Lebensmitteln mit dem Warnhinweis „Kann sich nachteilig auf die Aktivität und Konzentration von Kindern auswirken“ gekennzeichnet werden muss. Ebenfalls nicht einverstanden ist ÖKO-TEST damit, dass in einer Zahncreme das hautreizende Tensid Natriumlaurylsulfat als Schäumer eingesetzt wird. Bei zwei Marken werden auch PEG/PEG-Derivate als Emulgator oder Schaumbildner verwendet. Sie können die Mundschleimhaut durchlässiger für Fremdstoffe machen.

Den kompletten Test können Sie im ÖKO-TEST-Magazin September 2016 lesen, das es  seit dem 25. August 2016 im Zeitschriftenhandel gibt.

Veröffentlicht unter Allgemeine, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

SPD liegt in Sonntagsfrage vorn

ARD-Vorwahlumfrage Mecklenburg-Vorpommern

SPD liegt in Sonntagsfrage vorn, verliert aber deutlich im Vergleich zu 2011 – AfD kommt auf 21 Prozent

Eineinhalb Wochen vor der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern kommt die SPD in der Sonntagsfrage der ARD-Vorwahlumfrage Mecklenburg-Vorpommern auf 27 Prozent (Wahlergebnis 2011: 35,6 Prozent). Die CDU erreicht 22 Prozent (2011: 23,0 Prozent). Die AfD kommt auf 21 Prozent. Die Linke kommt auf 14 Prozent (2011: 18,4), die Grünen auf 5 Prozent (2011: 8,7), die FDP auf 3 Prozent (2011: 2,8 Prozent) und die NDP ebenfalls auf 3 Prozent (2011: 6,0). Die sonstigen Parteien kommen auf 5 Prozent. Bei dieser Umfrage handelt es sich ausdrücklich um keine Prognose, sondern um die politische Stimmung in der laufenden Woche.

Stand: 25.08.2016, 18.00 Uhr

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeine, Gesellschaft | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Einfluss von Killerspielen auf Gewaltbereitschaft

Nicht Mythos sondern Realität!

Gibt es einen Einfluss von Killerspielen auf Gewaltbereitschaft?

Der Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. informiert über den Zusammenhang von Killerspielen und der Gewaltbereitschaft der Konsumenten in einer aktuellen Pressemitteilung zur Gamescom

Jährlich zur Gamescom wird in den Medien darüber berichtet, dass Killerspiele keinen kausalen Einfluss auf die Gewaltbereitschaft hätten, und sie deswegen nicht bedenklich seien. Aber: „Bei allen anderen Effekten von Medienkonsum, beispielsweise auf Geschicklichkeit, Konzentration etc., geht man selbstverständlich davon aus, dass ein Einfluss besteht“, betont Michael Ziegelmayer, Vizepräsident des Berufsverbands Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP).

Die langfristigen Effekte von Killerspielen auf die Bewertung von Gewalt und die Gewaltbereitschaft werden noch immer vielfach bezweifelt. Während Gewalterfahrungen in der Familie und im Umfeld als relevant für die Erklärung gewalttätigen Verhaltens gesehen werden, wird der Einfluss von Gewaltdarstellungen in den Medien auf die Aggressionsbereitschaft im realen Leben jährlich zur Gamescom geleugnet.
Amoktaten und ähnliche Formen extremer Gewalt sind sehr selten und nur durch das Zusammenwirken mehrerer Faktoren erklärbar. „Die Erfahrung von Gewalt in der virtuellen Realität, sei es durch Killerspiele oder durch Horrorvideos, können dazu ebenfalls einen Erklärungsbeitrag leisten, wie wissenschaftlich belegt ist“, erläutert Prof. Dr. Barbara Krahé, die für ihre Forschung in diesem Bereich 2015 mit dem Deutschen Psychologiepreis ausgezeichnet wurde. „Genau wie die Produktwerbung im Fernsehen das Kaufverhalten im Supermarkt beeinflusst, wirkt sich das Töten und Verletzen im Rahmen von Killerspielen auf Gedanken, Gefühle und Verhaltensweisen im echten Leben aus. Gewalterfahrungen im realen Leben und in den Medien verstärken sich gegenseitig und führen nicht nur kurzfristig, sondern auch langfristig zu einer positiven Bewertung von Gewalt.“
Sie plädiert dafür, über Mediengewalt und die aggressionsfördernde Wirkung von Killer-Spielen angemessen auf Grundlage des wissenschaftlichen Erkenntnisstandes zu informieren.

Weitere Informationen zum Thema Mediengewalt

Über den Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP):
Der Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP) vertritt die beruflichen und politischen Interessen der niedergelassenen, angestellten und beamteten Psychologen und Psychologinnen aus allen Tätigkeitsbereichen. Diese sind unter anderem: Gesundheitspsychologie, Klinische Psychologie, Psychotherapie, Schulpsychologie, Rechtspsychologie, Verkehrspsychologie, Wirtschaftspsychologie, Umweltpsychologie und Politische Psychologie. Der BDP wurde 1946 gegründet und ist Ansprechpartner und Informant für Politik, Medien und Öffentlichkeit. Rund 11500 Mitglieder sind im BDP organisiert.
Besuchen Sie den BDP im Internet:
www.bdp-verband.de

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Oxygen Forensic Detective liest Daten aus Pokémon Go!

Gleich zu Anfang wurde bekannt, dass Pokémon Go! Daten ausliest. Dann wurde dort angeblich nachgebessert. Nun kommt die Meldung, dass sich mit dieser Software viele  Daten von Pokémon Go! auslesen lassen. Ein Blick auf die lange Kundenliste zeigt, wer da alles mitlesen will. Ob Oxygen Forensics in Deutschland gegen Datenschutzbestimmungen verstößt, geht aus der folgenden Pressemitteilung nicht hervor.

Anfragen bei der Datenschutzbeauftragten haben eine lange Bearbeitungszeit, so dass eine schriftliche Nachfrage keine aktuelle Auskunft bringt. Die Spieler und Spielerinnen von Pokémon Go! schützen sich am besten selbst.

Pressemitteilung

Oxygen Forensics erweitert Oxygen Forensic Detective und liest Daten aus Pokémon Go! aus

Alexandria, Virginia, 17. August 2016

donglebox_1000Oxygen Forensics, einer der weltweit führenden Entwickler von Datenüberprüfungs-Tools für mobile Endgeräte und Cloud-Services im Bereich der Forensik, bringt Oxygen Forensic Detective 8.5.1 auf den Markt, der die Ermittlung von Daten aus der beliebten App Pokémon Go unterstützt.

Mit mehr als 15 Millionen Downloads aus dem App Store und Google Play, wie die Forscher vom Sensor Tower bestätigen, spielt der durchschnittliche Nutzer in den USA knapp 33 Minuten pro Tag Pokémon Go. Das ist mehr Zeit, als die durchschnittlichen Nutzer auf Facebook, Twitter oder Snapchat verbringen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Internet, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Bildung in Deutschland 2016“


Langzeitanalyse über 10 Jahre: 
Der Bericht „Bildung in Deutschland 2016“

Schwerpunktthema „Bildung und Migration“ beschreibt die Entwicklung 2006 – 2016
Mit dem Thema „Bildung und Migration“ schließt sich ein Kreis: Zehn Jahre nach dem ersten Bericht nimmt die Autorengruppe das Thema erneut in den Blick. Seit 2006 haben sich die gesellschaftlichen Parameter deutlich verändert und auch die aktuelle Datenbasis bietet differenziertere Analysemöglichkeiten.

Ein Ergebnis der Studie ist, dass die Bildungsbeteiligung in den Bevölkerungsgruppen mit nicht deutscher Herkunft gestiegen ist. Vor allem kleine Kinder im Vorschulalter sowie 16- bis unter 30-Jährige nutzen vermehrt Bildungsangebote, erreichen jedoch häufig nur niedrigere Abschlüsse.

Sechste Ausgabe seit 2006

978-3-7639-5742-2„Bildung in Deutschland 2016“ ist die sechste Ausgabe des Bildungsberichts der Autorengruppe Bildungsberichterstattung. Der Bericht führt Daten aus allen Bildungsbereichen zusammen und wertet sie systematisch aus. Mit diesem Material zeichnet er ein detailliertes Bild vom Status quo des deutschen Bildungssystems und seinen Entwicklungslinien; von der frühkindlichen Bildung über die Schule, die berufliche Ausbildung und die Hochschule bis hin zur Weiterbildung. Auch Erhebungen zu nicht formalen Bildungsprozessen und informellem Lernen fließen in die Analyse ein.

In komplexen Datenanalysen, die durch verständliche Infografiken ergänzt werden, präsentiert der Bericht Trends und Ergebnisse des Bildungswesens. Er ist eine wichtige Informationsquelle für Bildungspolitik, -verwaltung und -praxis, aber auch für Öffentlichkeit und Wissenschaft. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeine, Gesellschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Personalisierte virtuelle Gehirne: Big data – big theory

ERC Consolidator Grant für Charité-Neurowissenschaftlerin

index.php

Copyright: Charité – Universitätsmedizin Berlin.

Biologisch realistische Computermodelle entschlüsseln, wie neurologische Krankheiten entstehen.   Das Gehirn ist ein anpassungsfähiges und hochkomplexes System. Wie die einzelnen Komponenten zusammenwirken und zu geistigen Leistungen gelangen, darüber ist allerdings nach wie vor wenig bekannt. Ein Forscherteam um Privatdozentin Dr. Petra Ritter an der Charité – Universitätsmedizin Berlin setzt daher auf personalisierte Simulationen, um Zusammenhänge innerhalb des Gehirns aufzudecken. Der Europäische Forschungsrat (ERC) fördert die Arbeiten in den kommenden fünf Jahren mit 1,87 Millionen Euro.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

41 Theater in einer Nacht

Hamburger Theaternacht – 41 Theater in einer Nacht – 10. September

ld: Hamburger Theaternacht 2015 - Konzert Delio Malär - © Andreas Schliete

ld: Hamburger Theaternacht 2015 – Konzert Delio Malär – © Andreas Schliete

Bereits zum 13. Mal findet dieses Jahr am 10. September 2016 die Hamburger Theaternacht statt, bei der Theaterbegeisterte Einblicke in die aktuellen Produktionen sämtlicher Hamburger Bühnen werfen können. Die 41 Hamburger Theater stellen an diesem Abend ihre Vielfalt unter Beweis. Ob klassisch oder modern, Musik- oder Sprechtheater, plattdeutsch oder englisch – die Besucher erhalten auf diese Weise nicht nur einen abwechslungsreichen Abend, sondern auch noch den besten Vorgeschmack auf die kommende Spielzeit 2016/17.

Das Winterhuder Fährhaus bietet in diesem Jahr ein ganz besonderes Special: Eigens für die Hamburger Theaternacht konzipieren sie das neue Stück “Schau mir in die Augen, Kleines.”. Das Schauspielhaus punktet unter anderem mit einer Tombola und Requisitenshow. Im Lichthof Theater, im weißer Rausch, dem Hamburger Puppentheater und in der Elbarkaden Lounge können die Besucher selbst aktiv werden und mitmachen. Während im Ohnsorg-Theater Kostüme versteigert werden. Das besondere i-Tüpfelchen: In den Hamburger Kammerspielen versammelt von Robert Stadlober über Mathieu Carrière bis Jörg Schüttauf reichlich Schauspielprominenz.

Ab 19:00 Uhr bis 01:00 Uhr werden Ausschnitte aus den aktuellen und kommenden Produktionen gezeigt. Es wird deklamiert, gesungen, getanzt, gemimt, geschmiert, improvisiert, getönt, gekaspert, geschockt, musiziert, geweint und gelacht – kurz: Das Dasein in allen Ausprägungen gefeiert. Auf dem zentralen Platz am Jungfernstieg bekommen Besucher Informationen, Tickets und Programm auf der Open‐Air‐Bühne. Hier starten und enden alle Busshuttle‐Linien. Zwischen Mitternacht und 01:00 Uhr findet auch in diesem Jahr die “Verrückte Stunde” statt, in der die Häuser ihre Künstler untereinander “tauschen” – ein lebendiger Transfer zwischen ganz unterschiedlichen Bühnen, der in den vergangenen Jahren nicht nur beim Publikum ausgezeichnet ankam, sondern auch bei allen beteiligten Künstlern.

Auch für jüngere Theaterfans ist mit einem speziellen Kinderprogramm ab 16:00 Uhr gesorgt. In Begleitung eines erwachsenen Ticketinhabers haben Kinder bis 14 Jahre freien Eintritt.

Mit einem Ticket können alle Theater besucht werden, die mittlerweile nicht mehr nur im großen Saal, sondern auch in den Foyers, auf den Fluren, in den Bars und sogar vor der Tür Programm anbieten. Tickets gibt es im Vorverkauf ab 12,- €.

Die Hamburger Hochbahn richtet sechs Sonderlinien mit mehr als 50 Bussen ein, die die Spielstätten miteinander verbinden. Auch per S‐& U‐Bahn sowie mit allen regulären Linienbussen des HVV Gesamtbereichs können die Besucher der Hamburger Theaternacht die Bühnen besuchen. Das Ticket gilt als Eintrittskarte zu allen beteiligten Häusern und gleichzeitig als Fahrkarte im HVV‐Gesamtbereich.

Veröffentlicht unter Allgemeine, Kunst | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

WordCamp Frankfurt

WordCamp

wcfra-2016-see-youEin WordCamp ist eine Konferenz rund um das Thema WordPress, eine informelle Community-Veranstaltung, die von und für WordPress-Nutzer organisiert wird.

Das WordCamp Frankfurt 2016 wird an der Goethe-Universität auf dem Campus Bockenheim stattfinden.Adresse:Campus Bockenheim
Gräfstraße 52
60325 Frankfurt

Contributor Day

Der Veranstaltungsort des Contributor Day am 2. September wird in Kürze bekanntgegeben.

Termin:
02.09. – 04.09.2016
@WordCampFRA #WCFRA
Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Edward Snowden auf dem Roskilde Festival

Wir sollten Snowden nicht vergessen

Freiheit ist ein hohes Gut. Das sehen wir gerade in der Türkei. Dort ist sie bereits in akuter Gefahr. Edward Snwoden hat uns die Augen geöffnet. Er hat uns sensibilisiert für die Machenschaften der Datensammler. Sein Schicksal uns deshalb nicht egal sein.

Ist er es wirklich? Nun denn, schauen Sie selbst.

Edward Snowden auf dem Roskilde Festival war die Überraschung des Tages.

Veröffentlicht unter Allgemeine | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der große Atom-Deal – Die Lüge vom billigen Strom

Die Lüge vom billigen Strom

Ein Film von Jan Schmitt

Veröffentlicht unter TV + Hörunk | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar