Betrug mit Transportkosten bei Ebay Kleinanzeigen und Co

Verbraucherzentrale rät Verkäufern zur Vorsicht

Vor allem, wenn es Lockangebote sind, sollte man ganz besonders vorsichtig sein. Gerade die sogenannten Schnäppchenjäger sind gezielt Opfer von solchen Angeboten.

Das Foto zeigt eine Person am Laptop und Smartphone, die eine Onlinebestellung aufgeben will.
Nicht nur beim Kauf, sondern auch beim Verkauf von Waren über Kleinanzeigen-Portale im Internet können Verbraucher:innen viel Geld verlieren.

Hamburg, 28.10.2020 – Über Kleinanzeigen-Portale im Internet lässt sich für fast alles ein Käufer finden. Doch da die Person auf der anderen Seite des Rechners unbekannt ist, sollten Verbraucher stets Vorsicht walten lassen, rät die Verbraucherzentrale Hamburg. Kriminelle würden mit verschiedenen Betrugsmaschen regelmäßig versuchen, Privatverkäufer finanziell zu schädigen. Zurzeit gebe es vermehrt Hinweise auf einen Trick mit Transportkosten.

Verbraucher:innen, die über ein Portal wie Ebay Kleinanzeigen ihre Habseligkeiten anbieten, erhalten E-Mails von vermeintlichen Käufern. Diese bekunden großes Interesse an der angebotenen Ware. Selbst der geforderte Preis wird nicht diskutiert.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Internet, Pressemitteilungen, Verbrauchertipps | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Lüftung leicht gemacht

Eine einfache Anlage entfernt 90 Prozent potenziell Corona-haltiger Aerosole aus der Raumluft

Die Luft in Klassenzimmern und anderen Räumen von infektiösen Aerosolen zu befreien, kann künftig deutlich einfacher werden. Forschende des Max-Planck-Instituts für Chemie haben eine Lüftungsanlage konstruiert, die sich mit Materialien aus dem Baumarkt nachbauen lässt. Das rheinland-pfälzische Bildungsministerium prüft nun den Einsatz auch an anderen Schulen. Die Integrierte Gesamtschule Mainz-Bretzenheim hat die Anlage bereits getestet. In Kürze werden die Mainzer Forscher eine Anleitung für den Nachbau online stellen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeine, Gesundheit, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

DIGITAL ART SALON

Ein neues Veranstaltungsformat der Pinakothek der Moderne

Logo der Veranstaltung

Digitalisierung und Globalisierung haben die Informationszugänge in unserer Gesellschaft umfassend erweitert und verändern sie auch weiterhin grundlegend. Die traditionellen Kultureinrichtungen werden nicht mehr ausschließlich auf ihr bisheriges Publikum, das Bildungsbürgertum, zählen können. Neue gesellschaftliche Gruppen verlangen zu Recht nach mehr Teilhabe an den öffentlichen Bildungseinrichtungen Theater, Oper, Museum oder Konzertsaal.

DIGITAL ART SALON am Mittwoch, 4.11.2020 | 17:00-17:45 Uhr

https://www.pinakothek-der-moderne.de/

Aus unterschiedlichen Perspektiven befasst sich dieser DIGITAL ART SALON mit einem sich möglicherweise wandelnden Kulturverständnis. Wird es in Institutionen künftig stärker darum gehen, Kultur vermittelnd hinauszutragen, und kann es gelingen, neue Impulse in die herkömmlichen Strukturen hineinzubringen?

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunst, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Wer hat durch die Corona-Krise Einkommen verloren?

Neue Analyse leuchtet Ursachen und Folgen aus

Krise verstärkt soziale Ungleichheit und Sorgen um Demokratie. Die Corona-Pandemie vergrößert die soziale Ungleichheit in Deutschland. Denn von Einkommensverlusten sind überdurchschnittlich oft Menschen betroffen, die schon zuvor eine schwächere Position auf dem Arbeitsmarkt hatten. So haben Personen mit Migrationshintergrund bislang häufiger an Einkommen eingebüßt als Personen ohne familiäre Zuwanderungsgeschichte. Erwerbstätige mit ohnehin niedrigen Einkommen sind stärker betroffen als solche, die bereits vor der Pandemie mehr Geld zur Verfügung hatten. Auch wer in einem atypischen oder prekären Job arbeitet, etwa als Leiharbeiter oder Minijobberin, hat im Zuge der Krise häufiger Einkommen verloren als stabil Beschäftigte. Ebenso sind Eltern öfter mit Einkommensverlusten konfrontiert als Kinderlose. Das ergibt eine neue Studie des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftungauf Basis einer Panel-Befragung von mehr als 6000 Erwerbspersonen, also Erwerbstätigen sowie Arbeitslosen.*

Die Grafik zeigt Einkommensverluste nach Einkommensgruppen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeine, Gesellschaft, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Heterogene Bevölkerung entwickelt schneller Herdenimmunität

Unterschiede zwischen Individuen senkt die Anzahl der erforderlichen Infektionen für Herdenimmunität

Bei sich schnell ausbreitenden Epidemien wie der aktuellen Corona-Pandemie wird üblicherweise erwartet, dass ein Großteil der Bevölkerung infiziert wird, bevor Herdenimmunität erreicht ist und die Krankheitswelle abebbt. Die Abschätzung, wann die Schwelle dafür erreicht ist, erfolgt meist auf Grundlage von Modellen, die alle Individuen einer Bevölkerung als identisch annehmen. Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für die Physik komplexer Systeme in Dresden haben mit einem neuen Modell gezeigt, dass Herdenimmunität schon viel früher erreicht werden kann, wenn manche Individuen sich erheblich leichter anstecken als andere.

 Einfluss der Heterogenität einer Bevölkerung auf die Herdenimmunität: Die Kurven geben jeweils den Verlauf der Infektionszahlen bei einer Epidemie ohne Maßnamen zur Eindämmung wieder. (R0: Reproduktionszahl der Epidemie, also die Zahl neuer Infektionen, die eine infizierte Person im Mittel hervorruft.)
© Neipel et al., 2020
Einfluss der Heterogenität einer Bevölkerung auf die Herdenimmunität: Die Kurven geben jeweils den Verlauf der Infektionszahlen bei einer Epidemie ohne Maßnamen zur Eindämmung wieder. (R0: Reproduktionszahl der Epidemie, also die Zahl neuer Infektionen, die eine infizierte Person im Mittel hervorruft.) © Neipel et al., 2020

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheit, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Das haut uns nicht um: Resilienz in Unternehmen in Zeiten der Pandemie

Online-Seminar am 3. November, 15 bis 16.30 Uhr

Viele Unternehmen haben in der Corona-Pandemie eine hohe Anpassungsfähigkeit bewiesen: Sie waren flexibel, offen für neue Lösungen und haben neue Arbeitsweisen entwickelt. Wie wichtig diese Resilienz, also Widerstandskraft, für den Erfolg ist und wie sie gelingt, verrät ein interaktives Online-Seminar am Dienstag, 3. November, von 15 bis 16.30 Uhr. Es richtet sich an Vertreterinnen und Vertretern aus Unternehmen sowie Gründerinnen und Selbstständige. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist ab sofort und bis Montag, 2. November, unter dem Link familienfreundlich@fwtm.de möglich.

Heinz Schüpbach, Professor für Arbeits- und Organisationspsychologie an der Universität Freiburg, erläutert die entscheidenden Voraussetzungen für unternehmerische Resilienz. Diese gilt es als strategisches Ziel zu betrachten und dabei den Blick über die finanziellen Ergebnisse hinaus zu richten. Neben Tipps, wie Unternehmen Resilienz entwickeln und trainieren können, sind auch Best Practice Beispiele geboten: Das Unternehmen „Cewe Fotowelt“ und das Café „Liebes Bisschen“ berichten von Erfahrungen im eigenen Unternehmen.

Das Online-Seminar wird mitveranstaltet von der Kontaktstelle Frau und Beruf Freiburg – Südlicher Oberrhein. Diese ist Mitglied des Forums „Familienbewusste Unternehmenspolitik“ im Freiburger Bündnis für Familien, welches das Seminar gemeinsam mit dem „Unternehmensnetzwerk Südlicher Oberrhein – Vielfalt im Betrieb“ anbietet. Weitere Infos unter www.freiburg.de/frauundberuf.

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen, Veranstaltungen, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Lockdown trifft Gastgewerbe, Selbstständige, Mütter

Die Corona-Fallzahlen in Deutschland steigen, ein erneuter Lockdown wird deshalb wahrscheinlicher.

Infografik: Lockdown trifft Gastgewerbe, Selbstständige, Mütter | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Besonders für Personengruppen, die bereits finanziell unter dem ersten Lockdown gelitten haben, wäre das eine Hiobsbotschaft. Eine neue Datenanalyse des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI), über die der Spiegel vorab berichtet, zeigt, welche Faktoren einen Einkommensverlust in der Corona-Krise bisher begünstigt oder abgemildert haben.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Gesundheit, Pressemitteilungen, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Unterricht in Zeiten von Corona – Lernziele formulieren

Bildungsforscher geben Hinweise für Lehrkräfte, wie Schüler unter Pandemiebedingungen erfolgreich lernen können

Lernziele formulieren, Bezüge zur Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler herstellen, die Auseinandersetzung mit dem eigenen Lernprozess fördern: Diese und weitere Empfehlungen für Lehrerinnen und Lehrer haben Prof. Dr. Thamar Voss und Prof. Dr. Jörg Wittwer vom Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Freiburg aus Erkenntnissen der Unterrichts- und Instruktionsforschung abgeleitet, um die Frage zu beantworten,  wie ein erfolgreicher Unterricht unter Pandemiebedingungen gelingen kann. Ihre Ergebnisse haben sie in der Fachzeitschrift „Unterrichtswissenschaft“ veröffentlicht.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildung, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Autoversicherungen sind günstiger wegen Corona

Es gibt in diesem Herbst noch mehr Gründe für Autofahrer als sonst, ihre Kfz-Versicherung zu überprüfen

Cover der Finanz-Test-Ausgabe November 2020

Wer jetzt vergleicht, kann Hunderte Euro sparen. Durch die Corona-Einschränkungen bleibt das Auto oft zu Hause und es gibt weniger Unfälle. Die Versicherer sparen Kosten und haben nun mehr Spielraum, um an ihren Tarifen zu schrauben. Die Stiftung Warentest hat 160 Tarife für Kfz-Haftpflicht und Kasko von 71 Versicherern untersucht und stellt günstige Tarife mit guten Leistungen vor, auch für E-Autos.

Tarifänderungen passieren traditionell im Herbst, um Neukunden zu gewinnen. Denn für Wechselwillige ist der 30. November der Stichtag, bis zu dem sie ihre alte Police kündigen müssen. Finanztest stellt aktuell fest, dass sich viel bei Preisen und Leistungen getan hat. So bekommt zum Beispiel eine Opelfahrerin den Haftpflichtschutz mit umfangreicher Vollkasko bei einem preiswerten Anbieter schon für 527 Euro jährlich. Der teuerste würde ihr 1.126 Euro abnehmen – mehr als das Doppelte.

Ein individueller Preisvergleich unter www.test.de/analyse-kfz nennt preisgünstige Kfz-Versicherungsangebote, zugeschnitten auf die jeweilige Person inklusive einer Übersicht der Leistungen aller 160 untersuchten Tarife. Mit einer Flatrate für test.de ist die Analyse kostenlos. Sonst kostet sie 7,50 Euro und gilt für zwei Autos. Der Service kann 13 Monate genutzt werden.

Ähnliche Vergleiche gibt es auch kostenfrei, doch die Stiftung Warentest nimmt keine Provision von Versicherern. Der Vergleich enthält fast alle Tarife am Markt.

Der Test Autoversicherung findet sich in der November-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest und online unter www.test.de/test-autoversicherung bzw. www.test.de/e-auto.

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen, Verbrauchertipps | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

WDR trauert um Herbert Feuerstein

Der Erfinder von „Schmidteinander“ ist tot

Der Autor, Entertainer und Kabarettist Herbert Feuerstein ist im Alter von 83 Jahren in Erftstadt gestorben.

Herbert Feuerstein
© WDR/Melanie Grande
Herbert Feuerstein
© WDR/Melanie Grande

WDR-Intendant Tom Buhrow: „Wir bedanken uns bei Herbert Feuerstein nicht nur für ‚Schmidteinander‘, eine Kult-Show, die Fernsehgeschichte geschrieben hat und vieles verändert hat. Sondern auch für seinen klugen Humor, seine herrliche Albernheit, den intelligent durchdachten Anarchismus und viele, viele höchst unterhaltsame Fernseh- und Hörfunkstunden. So oft hat er uns zum Lachen gebracht. Heute sind wir traurig.“

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen, TV + Hörunk | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar