Brüder und Schwestern prägen den Charakter weniger als gedacht

Welche Persönlichkeit uns als Erwachsene auszeichnet, hängt nicht damit zusammen, ob wir mit Schwestern oder Brüdern aufwachsen

Das Foto zeigt Geschwister im Jahr 1957 beim Eisessen
©Ria Hinken

Zu diesem Ergebnis kommt eine internationale Studie von Forschenden der Universitäten Leipzig und Zürich sowie der Victoria University of Wellington (Neuseeland). Die Ergebnisse wurden jetzt in der renommierten Fachzeitschrift „Psychological Science“ veröffentlicht.

Geschwister spielen in der Kindheit eine zentrale Rolle, und so liegt die Vermutung nahe, dass sie einander langfristig in ihren Persönlichkeiten beeinflussen. Tatsächlich beschäftigt sich die psychologische Forschung schon seit über einem halben Jahrhundert mit der Frage, welchen Unterschied es macht, ob Menschen mit Schwestern oder aber mit Brüdern aufwachsen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Pressemitteilungen, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Fünf Milliarden Euro für Mieze, Mops und Co.

Dieses Geld könnte man nun wirklich besser investieren

Infografik: Fünf Milliarden Euro für Mieze, Mops und Co. | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Im Jahr 2022 werden Haustierbesitzer:innen in Deutschland voraussichtlich rund fünf Milliarden Euro für Tiernahrung ausgeben, rund eine Milliarde mehr als 2017. Wie unsere Grafik auf Basis von Schätzungen des Statista Consumer Market Outlook zeigt, ist das Pro-Kopf-Volumen im Vergleich zum konstant steigenden Umsatz deutlich stärkeren Schwankungen unterworfen.

Bei einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 2,5 Prozent soll der Umsatz mit Heimtierfutter 2027 bei etwa 5,3 Milliarden Euro liegen, das Pro-Kopf-Volumen in Kilogramm ist allerdings im Vergleich zwischen 2017 und 2027 nach einem prognostizierten Einbruch in 2022 weiterhin rückläufig. Das lässt Rückschlüsse darauf zu, dass in Deutschland weniger, aber dafür hochpreisigere Heimtiernahrung gekauft werden wird. Dieser Entwicklung dürften unter anderem die Auswirkungen des Krieges in der Ukraine auf die globale Wirtschaft und die damit einhergehenden höheren Weizenpreise zugrundeliegen.

Der größte Wachstumsmarkt für Tierfutter weltweit liegt indes in Südamerika: Laut unseres Outlooks liegt die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate für den Umsatz mit Tierfutter in Argentinien zwischen 2022 und 2027 bei 60 Prozent. Derzeit setzt sich die Top 5 neben Deutschland aus den USA, China, dem Vereinigten Königreich und Brasilien zusammen.

Von Florian Zandt, 26.08.2022

Veröffentlicht unter Allgemeine, Gesellschaft, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Wir werden heute 150!

Am 24. August 1872 wurde die Gründungsurkunde für die Sammlung und das Museum für Kommunikation Berlin unterschrieben

Screenshot von der Website des Museums
Screenshot

Feiern Sie mit am Samstag, 27. August, 150 Jahre Museum in der Leipziger Straße 16. Freikarten-Verlosung für die Lange Nacht der Museen 2022 auf Instagram. #150JahreMFK

150 Jahre Museumsgeschichte in einer Langen Nacht: Am Samstag, 27. August, geht es von 18 bis 2 Uhr auf Zeitreise. Mit Time-Travel-Führungen, einer Zukunftsreise in szenischer Form durch die Ausstellung „Back To Future. Technikvision zwischen Fiktion und Realität“, einer Zaubershow in die vierte Dimension und Zeichnerinnen, die die Gäste als Comic-Zeitreisende porträtieren. Kids und ihre Familien basteln in zahlreichen Workshops, während im Museumshof Relaxen angesagt ist: Dort geht’s im Sonnenstuhl und mit Cocktails auf Zeitreise im Super-8-Sommerkino. Zum Abschluss der 150-jährigen Jubelsause gibt’s eine DJ-Party bis spät in die Nacht!

3×2 Freikarten für die Lange Nacht verlosen wir unter den Gratulant:innen auf Instagram bis Freitag, 18 Uhr:www.instagram.com/mfk_berlin/

#150JahreMFK


Das komplette Programm unter www.mfk-berlin.de/lange-nacht-2022

Veröffentlicht unter Kunst, Pressemitteilungen, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Zehn Freiburger Thesen zum Grundeinkommen 

Masterclass von Claus Leggewie am Freiburger FRIBIS zeigt Potenziale eines Grundeinkommens zur Krisenbewältigung auf

„Ein bedingungsloses Grundeinkommen kann ein sehr wirkungsvolles Instrument sein, um vielfältige soziale, ökonomische und ökologische Krisen zu bewältigen, mit denen unsere Gesellschaften zunehmend konfrontiert werden“, sagt der Politologe Prof. Claus Leggewie (Universität Gießen), der als Gastprofessor am Freiburger Institut zur Erforschung des Grundeinkommens (FRIBIS) eine Masterclass mit 14 Doktorand*innen und Masterstudierenden zu dem Thema durchgeführt hat. Ergebnis der Masterclass sind zehn Thesen, die Potenziale eines bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) zur Krisenbewältigung und -prävention aufzeigen. Die Thesen sollen als Impuls in Wissenschaft, Politik und Gesellschaft wirken.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Pressemitteilungen, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Männer verstoßen öfter gegen Verkehrsregeln

Psychologen haben unlängst festgestellt, dass es deutliche Unterschiede beim Aggressionspotential im Straßenverkehr bei den Geschlechtern gibt

Mich wundert, dass das erst unlängst gewesen sein soll. Ist es nicht schon lange bekannt, dass das Aggressionspotential bei Männern höher ist?

Infografik: Männer verstoßen öfter gegen Verkehrsregeln | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeine, Gesellschaft, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

WDR exklusiv: Erstmals Schmerzensgeldklage gegen das Erzbistum Köln

Der Ausgang dieses Rechtsstreits könnte zum Präzedenzfall für weitere Betroffene von sexualisierter Gewalt werden

Ein Kläger, der als Kind zehn Jahre lang von einem Priester missbraucht wurde, fordert 800.000 Euro vom Erzbistum Köln. Sein Vorwurf: Die Verantwortlichen hätten den Missbrauch verhindern können.

Nach Recherchen des WDR klagt ein Betroffener von sexualisierter Gewalt erstmals gegen die Kirche als Institution. Der Kläger verlangt 800.000 Euro Schmerzensgeld vom Erzbistum Köln. Laut Klägerseite sei die Beweislage eindeutig. Der Täter habe die Taten vor seinem Tod zugegeben: schwerer Missbrauch in mindestens 320 Fällen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeine, Gesellschaft, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

WDR-Recherche: Cum-Ex – Teuflischer Plan

Konkret geht es nach Recherchen des WDR um einen WhatsApp Chat

Das Foto zeigt ein Smartphone, das auf einem Tisch liegt.
Fotograf: Torsten Dettlaff
Foto: Torsten Dettlaff

Im Cum-Ex-Skandal um die Hamburger Privatbank MM Warburg sind Ermittler aus NRW auf eine brisante Spur gestoßen. Sie führt nach Hamburg und sie wirft Fragen auf – auch an hochrangige SPD-Politiker wie Hamburgs Ersten Bürgermeister Peter Tschentscher und Bundeskanzler Olaf Scholz. Konkret geht es nach Recherchen des WDR um einen Whats-App Chat der damals für die Privatbank zuständigen Finanzbeamtin. Die Textnachricht könnte eine Wendung in dem Skandal markieren, dem in Hamburg derzeit auch ein Parlamentarischer Untersuchungsausschuss nachgeht.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Finanzen, Pressemitteilungen, TV + Hörunk, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

150 Jahre Sammeln, Bewahren, Vermitteln

Das Museum für Kommunikation Berlin feiert Jubiläum mit einem Aktionsmonat im August zum 150-jährigen Bestehen der Sammlungen der Museumsstiftung Post und Telekommunikation

Das Foyer im © Museum für Kommunikation Berlin, Foto: Sandra Wildemann
© Museum für Kommunikation Berlin, Foto: Sandra Wildemann

Am 24. August 1872 zeichnete Generalpostdirektor Heinrich Stephan die Gründungsurkunde für das heutige Museum für Kommunikation Berlin. Ziel der Sammlung war schon damals, globale Kommunikationsgeschichte erfahrbar zu machen. Das Ergebnis von wechselvollen 150 Jahren Sammlungstätigkeit ist die weltweit größte und reichhaltigste Sammlung zur Geschichte der Kommunikation. 

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeine, Kunst, Pressemitteilungen, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Heizkosten: Pellets und Fernwärme am günstigsten

Wer mit fossilen Energieträgern heizt, leidet derzeit unter stark schwankenden Preisen. Wie die Statista-Grafik auf Basis von Daten des Deutschen Pelletinstituts und des Brennstoffspiegels zeigt, ist der Preis für Holzpellets zwar zuletzt auch gestiegen – allerdings nicht so stark wie die Preise für Heizöl, Erdgas, Flüssiggas, Fernwärme oder Wärmepumpen. Gründe für diesen Preisunterschied liegen laut Pelletinstitut in der Befreiung von Pellets von der Energiesteuer, sie unterliegen zudem nicht der CO2-Bepreisung und der Mehrwertsteuersatz liegt regulär bei nur sieben Prozent.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Pressemitteilungen, Verbrauchertipps | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Hayek-Preis 2022 geht an die baltischen Regierungschefs –
Publizistik-Auszeichnung für Historiker Rödder

Estlands Premierministerin Kaja Kallas, Lettlands Premierminister Arturs Krišjānis Kariņš und Litauens Premierministerin Ingrida Šimonytė erhalten in diesem Jahr den renommierten Internationalen Preis der Friedrich-August-von-Hayek-Stiftung. Der Publizistik-Preis geht an den Mainzer Historiker Andreas Rödder. Das gab das Kuratorium der Hayek-Stiftung unter Vorsitz von Bundespräsident a. D. Horst Köhler am Freitag in Berlin bekannt.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeine, Politik, Pressemitteilungen | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar