Menschliche und Künstliche Intelligenz in der Mittagspause

Das Freiburg Institute for Advanced Studies bietet im Sommersemester 2019 wieder die Lunch Lectures an

In der Mittagspause gehen die meisten essen, spazieren oder einkaufen. Die Lunch Lectures des Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS) bieten eine alternative Beschäftigung an: Ab dem 25. April 2019 startet die Vortragsreihe, die sich mit den Gemeinsamkeiten und Unterschieden von menschlicher und Künstlicher Intelligenz und deren Zusammenspiel beschäftigt. Die Vorträge halten Forscherinnen und Forscher aus unterschiedlichen Disziplinen wie Philosophie, Psychologie oder Informatik.

Weiterlesen

Verantwortliche Künstliche Intelligenz

Start des Forschungsschwerpunkts 2018/19 am Freiburg Institute for Advanced Studies: Verantwortliche Künstliche Intelligenz

Ein Roboter schreibt Manifeste Open Codes, ZKM, Foto: © Ria Hinken

Ein Roboter schreibt Manifeste
Open Codes, ZKM
Foto: © Ria Hinken

Ob selbstfahrende Autos, medizinische Geräte oder andere Anwendungen: Intelligente Systeme, die autonom handeln und selbstständig lernen, gelten als Schlüsseltechnologie für die nächste Welle industrieller Innovationen. Doch was bedeutet dies für die Gesellschaft? Im Forschungsschwerpunkt 2018/19 am Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS) befassen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität und des Universitätsklinikums Freiburg gemeinsam mit normativen und philosophischen Grundlagen sowie ethischen, rechtlichen und sozialen Herausforderungen der Interaktion von Menschen mit solchen intelligenten Systemen. Dabei beleuchten sie aus der Perspektive unterschiedlicher Disziplinen, welche Vorteile und Risiken mit dem bevorstehenden Technologiewandel einhergehen. Beteiligt sind Prof. Dr. Silja Vöneky, Rechtswissenschaften, Prof. Dr. Wolfram Burgard, Informatik und Robotik, Dr. Philipp Kellmeyer, Neurotechnologie und Neurowissenschaften, und Prof. Dr. Oliver Müller, Philosophie. Weiterlesen

Kritik an erweiterten forensischen DNA-Analysen

Fächerübergreifende Initiative veranstaltet Symposium zu Risiken und Chancen eines potenziellen Ermittlungsinstruments

Eine fächerübergreifende Initiative von Forscherinnen und Forscher, die von der Professur für Wissenschaftsforschung der Universität Freiburg koordiniert wird, hat im Fachmagazin „Nature“ auf mögliche Risiken beim Einsatz der erweiterten forensischen DNA-Analysen in polizeilichen Ermittlungen hingewiesen. Zu diesem Thema veranstaltet die Initiative am 9./10. Juni 2017 ein Symposium am Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS) der Albert-Ludwigs-Universität, organisiert von Prof. Dr. Anna Lipphardt, Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie, und Prof. Dr. Veronika Lipphardt, University College Freiburg. Das Symposium richtet sich an die Fachöffentlichkeit sowie an Vertreterinnen und Vertreter relevanter Praxisfelder, insbesondere aus Polizei und Justizwesen. Weiterlesen

Warum Google einen Quantencomputer baut

 Vortrag am 08.03.2016 von Hartmut Neven, Director of Engineering beim Google Quantum Artificial Intelligence Laboratorium

Quantencomputer google In seinem Vortrag wird Hartmut Neven erklären, warum Quantencomputer die Entwicklung künstlicher Intelligenz beschleunigen können. Der Wissenschaftler ist Experte auf den Gebieten Quantum-Computing, Computer Vision und Robotertechnik. Derzeit leitet er das Google Quantum Artificial Intelligence Lab an der University of California, Santa Barbara/USA. Sein Team befasst sich unter anderem mit der Entwicklung und Verbesserung künstlicher Intelligenz und der Steigerung der Rechenleistung von Computersystemen.

  • Was: Vortrag
  • Wann: 08.03.2016, 16:15 Uhr
  • Wo:
    Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS)
    Anatomie-Hörsaal
    Albertstraße 19
    79104 Freiburg
  • Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten.
  • Veranstalter: FRIAS
  • Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
  • Der Eintritt ist kostenlos.
  • Die Vortragssprache ist Deutsch.